vergrößernverkleinern
Tiger Woods musste sich einer Bandscheiben-OP unterziehen
Tiger Woods musste sich einer Bandscheiben-OP unterziehen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tiger Woods muss nach einem kleinen operativen Eingriff eine mehrwöchige Turnierpause einlegen. Der Golf-Superstar hat mit Rückenproblemen zu kämpfen.

Golf-Superstar Tiger Woods muss nach einem kleinen operativen Eingriff eine mehrwöchige Turnierpause einlegen.

Wie der 15-malige Major-Sieger aus den USA am Dienstag via Twitter bekannt gab, hat er sich minimal-invasiv ein Bandscheibenfragment entfernen lassen, das schmerzhaft auf einen Nerv drückte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich freue mich, wieder ins Training einzusteigen und auf die Tour zurückzukehren", schrieb der 45-Jährige.

Anzeige

An den Turnieren in Torrey Pines (28. bis 31. Januar) und in Riviera (18. bis 21. Februar), beide im US-Bundesstaat Kalifornien, werde er nicht teilnehmen. Allerdings werde er in Riviera mit seiner Stiftung plangemäß als Gastgeber auftreten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image