vergrößernverkleinern
Geschäftsführer Bob Hanning kennt den kommenden Gegner bereits gut
Geschäftsführer Bob Hanning kennt den kommenden Gegner bereits gut © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Füchse Berlin treffen bei der Klub-WM auf den Panamerikameister. Der deutsche Handball-Klub kennt die Brasilianer bereits aus den vergangenen Jahren.

Die Füchse Berlin treffen im Viertelfinale der Klub-WM am 16. Oktober in Doha/Katar auf Panamerikameister Esporte Clube Taubate aus Brasilien. Das gab der Weltverband IHF am Donnerstag bekannt.

Die Berliner, die das Turnier 2015 und 2016 gewonnen haben, hatten eine Wildcard für den "Super Globe" erhalten.

"Wir kennen das brasilianische Team aus den vorherigen Jahren. Sie leben von einem schnellen und attraktiven Handball und dürfen keinesfalls unterschätzt werden", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning. Bei einem Sieg würden die Berliner im Halbfinale auf Gastgeber Al Sadd und Ozeanienmeister Sydney University treffen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image