vergrößernverkleinern
Albin Lagergren war überragender Akteur des SC Magdeburg
Albin Lagergren (r.) war überragender Akteur des SC Magdeburg © Imago
teilenE-MailKommentare

In einem packenden Achtelfinale im DHB-Pokal setzt sich Magdeburg in Flensburg durch. Kiel hält sich gegen Leipzig schadlos - zum Nachlesen im LIVETICKER.

Die Spiele am Mittwoch im Überblick:

SG Flensburg-Handewitt - SC Magdeburg 28:31 (15:16)
VfL Gummersbach - Frisch Auf Göppingen 24:25 (13:11)
THW Kiel - SC DHfK Leipzig 31:23 (15:8)
DJK Rimpar Wölfe - HC Erlangen 21:26 (10:14)

+++ Kiel - Leipzig 31:23 +++

Abpfiff in Kiel! Der THW zieht souverän ins Viertelfinale ein. Am Ende heißt es 31:23. Nilsson (Kiel) und Weber auf Seiten der Gäste waren mit je acht Toren die besten Werfer.

+++ Kiel - Leipzig 29:22 +++

In der Schlussphase lässt der THW die letzte Konsequenz vermissen. Philipp Weber bringt Leipzig noch einmal ein wenig näher heran. Zudem kassiert Kiel zwei Zeitstrafen innerhalb von 47 Sekunden.

+++ Kiel - Leipzig 29:19 +++

Kiels Rückraumass Kristjansson tankt sich durch die Leipziger Abwehr und erhöht auf 29:19. Bei sechs Minuten, die noch zu spielen sind, brennt für die Kieler nichts mehr an.

+++ Gummersbach - Göppingen 24:25 +++

Noch dramatischer als in Flensburg ging es in Gummersbach zu. Der VfL muss sich nach einem engen Schlagabtausch knapp geschlagen geben - trotz der neun Tore von Ghareh Norouzinezhad.

Für Göppingen waren Sebastian Heymann und Marcel Schiller mit sechs bzw. fünf Treffern am besten aufgelegt.

+++ Kiel - Leipzig 24:15 +++

Der THW nimmt klar Kurs auf die Runde der letzten Acht. Ole Rahmel erhöht den Vorsprung auf 24:15. Nilsson steht inzwischen bei sieben Treffern, Reinkind bei vier.

+++ Flensburg - Magdeburg 28:31 +++

Musche setzt den Schlusspunkt zum 31:28. Die letzten Versuche der Flensburger bleiben erfolglos. Magdeburg zieht dank einer überragenden kämpferischen Leistung ins Viertelfinale ein.

Weber (Magdeburg, 8 Tore) und Flensburgs Wanne (7) waren die besten Torschützen der beiden Teams.

+++ Flensburg - Magdeburg 28:30 +++

Eineinhalb Minuten vor dem Ende sind es jetzt wieder zwei Tore Vorsprung für Magdeburg. Mads Christiansen bleibt cool.

+++ Flensburg - Magdeburg 28:29 +++

Quenstedt ist bei einem Versuch von Jöndal wieder zur Stelle. Magdeburg hat den Sieg zum Greifen nah.

+++ Flensburg - Magdeburg 28:29 +++

Die Ereignisse überschlagen sich. Gottfridsson vergibt freistehend. Im Gegenzug wird Weber im Wurf gefoult - Wanne muss für zwei Minuten runter. Im Anschluss trifft Musche vom Strich zur Führung für die Gäste.

+++ Flensburg - Magdeburg 27:28 +++

Jetzt trifft Magdeburg wieder. Mit einem überraschenden Schlagwurf sorgt Bejzak wieder für die Führung.

+++ Flensburg - Magdeburg 26:26 +++

Da ist der Ausgleich! Wanne haut den fälligen Strafwurf halb links ins Tor. Quenstedt ist diesmal chancenlos. Das Spiel ist nun an Dramatik kaum zu überbieten. Noch sieben Minuten.

+++ Flensburg - Magdeburg 25:26 +++

Magdeburgs Schlussmann Dario Quenstedt hält sein Team in Front. Den Leger vom Kreisläufer der Gastgeber entschärft er locker.

Vorne klappt beim SCM jedoch nicht mehr viel. Seit Etwa acht Minuten hat das Team nicht mehr getroffen. Jetzt gibt's auch noch zwei Minuten gegen Musa.

+++ Flensburg - Magdeburg 24:26 +++

Da waren es nur noch zwei! Nach einer Auszeit von Trainer Maik Machulla kommt Flensburg besser zurück. Holger Glandorf haut den Ball mit einem Kraftakt zum 24:26 in die Maschen.

+++ Flensburg - Magdeburg 22:26 +++

Musche scheint sein Wurfglück wieder gefunden zu haben. Flensburg ist in Unterzahl, das nutzen die Gäste erneut aus und erhöhen ihren Vorsprung erstmals auf vier Tore. Das könnte schwierig werden für die SG.

+++ Kiel - Leipzig 14:8 +++

Kiel nimmt zunehmend das Heft in die Hand. Der Favorit baut seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Hauptverantwortlich dafür ist der Schwede Lukas Nilsson, der bereit vier Mal eingenetzt hat.

+++ Flensburg - Magdeburg 19:21 +++

Mit seinem sechsten Treffer stellt Weber den alten Vorsprung für Magdeburg wieder her. Der SCM kontert derzeit jedes Flensburger Tor im direkten Gegenzug.

+++ Flensburg - Magdeburg 16:18 +++

Der SC Magdeburg kann aufatmen! Zu Beginn der zweiten Halbzeit steht Lagergren wieder auf der Platte. Kurz vor der Pause war der Linkshänder umgeknickt. Nun erhöht er auf 18:16.

+++ Kiel - Leipzig 6:5 +++

Die Zebras erwischen den besseren Start, können sich aber nicht absetzen. Harald Reinkind ist mit zwei Treffern bislang bester Schütze des THW.

+++ Flensburg - Magdeburg 15:16 +++

Mit einer knappen Führung für die Gäste gehen die beiden Teams in die Halbzeitpause. Auch in Gummersbach ist die erste Hälfte rum. Die Gastgeber sind mit 13:11 gegen Göppingen vorne.

+++ Flensburg - Magdeburg 15:15 +++

Schock für Magdeburg! Lagergren knickt bei einer Angriffsaktion böse um. Er humpelt vom Spielfeld. Allzu schlimm scheint es nicht zu sein, doch vorerst muss er pausieren.

+++ Flensburg - Magdeburg 13:13 +++

Lagergren setzt ein Highlight nach dem anderen. Erst setzt er immer wieder seine Mitspieler sensationell in Szene, dann gelingt dem Halbrechten der Magdeburger sein erster Treffer. Im Gegenzug gleicht Wanne per Dreher aus. Das Spiel ist nun das erwartete Offensivspektakel.

+++ Flensburg - Magdeburg 10:10 +++

So langsam laufen die Angriffsmaschinen der beiden Teams. Weber versenkt seinen dritten Siebenmeter innerhalb weniger Minuten: Durch die Beine von SG-Keeper Bergerud.

+++ Flensburg - Magdeburg 9:9 +++

Tobias Karlsson muss runter. Der Abwehrchef der Flensburger erwischt Zeljko Musa im Gesicht und kassiert eine Zwei-Minuten-Strafe. Magdeburg nutzt die Überzahl in Person von Pettersson zum Ausgleich.

+++ Flensburg - Magdeburg 5:5 +++

Musche zeigt Nerven! Der beste Torschütze der Magdeburger setzt beim Strafwurf zum Dreher an, verfehlt das Tor aber deutlich. Robert Weber macht es im nächsten Angriff besser.

+++ Flensburg - Magdeburg 3:3 +++

Es geht hin und her! Nachdem die Magdeburger sich erneut die Führung erkämpft hatten, tankt sich Flensburgs Gottfridsson auf Halblinks durch und netzt ein zum 3:3.

+++ Flensburg - Magdeburg 2:1 +++

Zäher Beginn in der Arena in Flensburg. Beide Teams leisten sich viele Fahrkarten. Lasse Svan Hansen dreht die Partie nach sechseinhalb Minuten zu Gunsten des Gastgebers.

+++ Flensburg - Magdeburg 0:1 +++

Der SCM geht in Führung. Nach einem Fehlwurf von Flensburgs Linksaußen Hampus Wanne versenkt Matthias Musche auf der anderen Seite eiskalt vom Siebenmeterpunkt.

+++ Anpfiff in Flensburg und Gummersbach +++

Los geht's in den ersten beiden Partien. Mal sehen, wer den besseren Start erwischt.

+++ Flensburg bittet Magdeburg zum Kracher +++

Das Achtelfinale im DHB-Pokal wartet am Mittwochabend mit attraktiven Partien auf. Meister und Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt empfängt den Bundesligazweiten SC Magdeburg zum absoluten Topspiel.

Leipzig will sich mit einer Überraschung beim THW Kiel aus der Krise manövrieren. Zudem empfängt der VfL Gummersbach Frisch Auf Göppingen. Zweitligist DJK Rimpar bekommt es mit dem HC Erlangen zu tun. SPORT1 begleitet die Partien ab 19 Uhr HIER im LIVETICKER.

Am Dienstag setzte sich Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen mit Ach und Krach 32:29 nach Verlängerung beim Bergischen HC durch. (Spielplan im DHB-Pokal)

Die vergangenen Achtelfinal-Partien:

GWD Minden - Füchse Berlin 26:31
TSV Hannover-Burgdorf - TBV Lemgo 23:17
Bergischer HC - Rhein-Neckar Löwen 29:32 n.V.
HSG Wetzlar - MT Melsungen 20:28

Nächste Artikel
previous article imagenext article image