vergrößernverkleinern
Handball, DKB HBL: HSG Wetzlar stoppt Negativserie gegen Göppingen
Kai Wandschneider und Wetzlar siegen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die HSG Wetzlar hat die Pleitenserie nach drei Niederlagen in Folge gestoppt. Gegen Frisch Auf Göppingen reicht es am Ende zum Sieg. Ludwigshafen wartet weiter.

Die HSG Wetzlar hat ihre Niederlagenserie in der Handball-Bundesliga beendet, die Eulen Ludwigshafen feierten am zehnten Spieltag ihren zweiten Punktgewinn. 

Wetzlar bezwang Altmeister Frisch Auf Göppingen mit 26:21 (12:12) und ging damit nach zuletzt drei Pleiten wieder einmal als Sieger vom Platz. Für die Göppinger dagegen war es die vierte Niederlage nacheinander.

Eulen mit Ausgleich in letzter Sekunde

Ludwigshafen hatte beim 23:23 (10:10) beim TBV Lemgo das Glück auf seiner Seite. In einer spannenden Schlussphase glückte der Ausgleich eine Sekunde vor Schluss.

Wetzlar startete nach ausgeglichener erster Halbzeit furios in die zweite Hälfte und lag schnell mit 17:12 und 19:14 vorn. Den Vorsprung brachte die Mannschaft von Trainer Kai Wandschneider ins Ziel. Bester Werfer war Rückraumspieler Stefan Cavor mit sieben Treffern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image