vergrößernverkleinern
Martin Schwalb gewann sein Debüt als Trainer der Rhein-Neckar Löwen
Martin Schwalb gewann sein Debüt als Trainer der Rhein-Neckar Löwen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Erfolgreicher Einstand für Martin Schwalb. Unter der Regie ihres neuen Trainers feiern die Rhein-Neckar Löwen im EHF-Cup einen deutlichen Sieg gegen Cuenca.

Martin Schwalb hat ein erfolgreiches Debüt auf der Trainerbank der Rhein-Neckar Löwen gefeiert.

Einen Tag nach der Verpflichtung des früheren Erfolgstrainers des HSV Hamburg setzten sich die Löwen am vierten Spieltag der Gruppenphase im EHF-Cup vor heimischem Publikum mit 36:25 (21:13) gegen den spanischen Klub Liberbank Cuenca durch und hielten Kurs auf das Viertelfinale.

Schwalb hebt Engagement hervor

"Das Engagement war da, aber wir hatten auch ein paar Schwächephasen, insbesondere in der zweiten Halbzeit", sagte Schwalb über sein erstes Spiel als Trainer seit mehr als 2104 Tagen. Patrick Groetzki freute sich über eine "alles in allem sehr gute Abwehrleistung", durch die man viel ins Laufen gekommen sei. "Wir konnten so ein Riesentempo gehen. Das hat sehr viel Spaß gemacht."

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Bester Werfer der Gastgeber war der Schweizer Andy Schmid mit acht Toren.

Löwen feiern zweiten Sieg über Cuenca

Die Mannschaft feierte bereits den vierten Sieg im vierten Spiel, am Sonntag hatten die Löwen schon das Hinspiel in Cuenca für sich entschieden.

In der Liga (30:16 Punkte) sowie dem Aus im Pokal hinkt der Meister von 2016 und 2017 allerdings den eigenen Ansprüchen hinterher.

Schwalbs erste Partie in der Bundesliga steht am Samstag auf dem Programm, dann treffen die Mannheimer auf den Ligavierten TSV Hannover-Burgdorf (34:14).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image