WM-Aus für "Deutschland-Schreck" Dänemark
teilentwitternE-MailKommentare

Für Deutschland-Bezwinger Dänemark ist bei der Handball-WM im Viertelfinale Schluss. Schweden schreibt Geschichte. Im Halbfinale wartet ein Ex-Weltmeister.

Deutschland-Bezwinger Dänemark hat den Einzug ins Halbfinale der Handball-WM der Frauen (LIVE im TV auf SPORT1) verpasst.

Der dreimalige Olympiasieger unterlag im Viertelfinale in der Arena Leipzig Schweden mit 23:26 (11:13). Die Schwedinnen haben dagegen mit ihrem ersten WM-Halbfinale Geschichte geschrieben.

Schweden trifft im Halbfinale am Freitag in Hamburg auf Ex-Weltmeister Frankreich, der Montenegro mit 25:22 (12:10) bezwang.

Frankreich im Halbfinale - jetzt wartet Schweden

Der EM-Vierte Dänemark hatte im Achtelfinale die Medaillenträume der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) mit einem 21:17-Sieg beendet.

Schweden dreht in Hälfte zwei auf

Gegen Schweden gestalteten die Däninnen die erste Halbzeit noch ausgeglichen, doch nach dem Wechsel setzte sich der ehemalige Vize-Europameister auf 22:15 (46.) ab.

Als die Schwedinnen nervös wurden, konnte Dänemark noch einmal auf 22:24 (57.) verkürzen, doch letztendlich kam die Aufholjagd zu spät.

Matchwinnerin für Schweden war die erst 21-jährige Hanna Blomstrand, die sieben Treffer bei sieben Versuchen erzielte und zur Spielerin des Spiels gewählt wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel