Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Deutschland-Bezwinger Dänemark ist bei der Handball-WM im Viertelfinale Schluss. Schweden schreibt Geschichte. Im Halbfinale wartet ein Ex-Weltmeister.

Deutschland-Bezwinger Dänemark hat den Einzug ins Halbfinale der Handball-WM der Frauen (LIVE im TV auf SPORT1) verpasst.

Der dreimalige Olympiasieger unterlag im Viertelfinale in der Arena Leipzig Schweden mit 23:26 (11:13). Die Schwedinnen haben dagegen mit ihrem ersten WM-Halbfinale Geschichte geschrieben.

Schweden trifft im Halbfinale am Freitag in Hamburg auf Ex-Weltmeister Frankreich, der Montenegro mit 25:22 (12:10) bezwang.

Anzeige

Der EM-Vierte Dänemark hatte im Achtelfinale die Medaillenträume der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) mit einem 21:17-Sieg beendet.

Schweden dreht in Hälfte zwei auf

Gegen Schweden gestalteten die Däninnen die erste Halbzeit noch ausgeglichen, doch nach dem Wechsel setzte sich der ehemalige Vize-Europameister auf 22:15 (46.) ab.

Als die Schwedinnen nervös wurden, konnte Dänemark noch einmal auf 22:24 (57.) verkürzen, doch letztendlich kam die Aufholjagd zu spät.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Matchwinnerin für Schweden war die erst 21-jährige Hanna Blomstrand, die sieben Treffer bei sieben Versuchen erzielte und zur Spielerin des Spiels gewählt wurde.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image