vergrößernverkleinern
Handball-Bundestrainer Christian Prokop gibt seinen vorlaufigen WM-Kader bekannt
Christian Prokop trainiert die DHB-Auswahl seit 2017 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

2019 findet die Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark statt. Sechs Monate vor dem Beginn wurden bereist 400.000 Karten verkauft.

Die Handball-Weltmeisterschaft 2019 in Deutschland und Dänemark (10. bis 27. Januar 2019) löst einen Ansturm auf die Tickets aus. Für die vier deutschen Spielorte Berlin, Köln, München und Hamburg wurden sechs Monate vor der WM bereits über 250.000 Karten verkauft.

Inklusive der Verkäufe für die dänischen Standorte Herning und Kopenhagen wurden schon rund 400.000 Karten abgesetzt.

Heim-WM bleibt Zuschauermagnet

"Die Heim-WM im kommenden Januar bleibt ein Zuschauermagnet und bewegt die Menschen in Deutschland. Wir spüren auf allen Ebenen eine große Vorfreude auf das Turnier", sagte Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes: "Wir werden in den kommenden Monaten weiterhin mit vielen Aktionen auf unterschiedlichen Veranstaltungen, auch abseits des Handballs, versuchen, das Interesse an der WM zu steigern."

Das WM-Eröffnungsspiel bestreitet die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop am 10. Januar 2019 gegen Südkorea in Berlin. Besonders groß ist die Nachfrage naturgemäß nach den Heimspielen der WM-Gastgeber sowie Halbfinale und Endspiel. Es sind jedoch noch für alle Partien Tickets erhältlich.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image