Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Norwegen sichert sich bei der Handball-WM das Halbfinal-Ticket. Deutschland erhält Schützenhilfe von Kroatien. Dänemark hält sich gegen Schweden schadlos.

Norwegen ist am Freitagabend im Hamburg der Gegner der deutschen Mannschaft im Halbfinale der Handball-WM. Der Vize-Weltmeister besiegte Ungarn im dänischen Herning 35:26 (16:13) und profitierte danach vom 30:26 (13:13) der Dänen im abschließenden Hauptrundenspiel gegen Schweden. 

Olympiasieger Dänemark sicherte sich damit den Sieg in der Gruppe II und trifft im Kampf um den Einzug ins Endspiel auf Weltmeister Frankreich. Norwegen belegte Platz zwei vor Schweden, die mit drei Toren Vorsprung gegen Dänemark hätten gewinnen müssen, um die Vorschlussrunde zu erreichen. (DATENCENTER: Die Handball-WM 2019)

ANZEIGE: Jetzt internationale Handball-Trikots sichern - hier geht's zum Shop!

Anzeige

Kroatien leistet Deutschland Schützenhilfe

Frankreich hatte zuvor beim 20:23 (11:11) gegen Kroatien in der deutschen Gruppe I seine erste WM-Niederlage seit dem Viertelfinale 2013 (23:30 ebenfalls gegen Kroatien) kassiert und damit das Tor zum Gruppensieg für die DHB-Auswahl weit aufgestoßen. Deutschland machte Platz eins schließlich durch das 31:20 (17:16) gegen Spanien perfekt.  

Die Kroaten sicherten sich durch den Sieg vor 17.191 Zuschauern Platz drei in der Hauptrunden-Gruppe und damit die Teilnahme an einem Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Der Weltmeister löst direkt das Olympia-Ticket.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image