vergrößernverkleinern
Handball-WM: Favoriten mit Deutschland, Spanien, Frankreich
Dagur Sigurdsson steht als Nationaltrainer Japans an der Seitenlinie bei der WM © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Kurz vor Beginn der Handball-WM 2019 äußert sich Dagur Sigurdsson zu den Chancen der deutschen Mannschaft. Der Titel sei laut dem Ex-Bundestrainer möglich.

Der ehemalige Bundestrainer Dagur Sigurdsson traut den deutschen Handballern bei der Heim-WM den Titel zu.

"Sie werden auf die Platte bringen, wofür sie stehen. Der Kader ist richtig stark, sie können alles schaffen", sagte der japanische Nationaltrainer.

Der 45-Jährige hatte die Auswahl des DHB 2016 sensationell zum EM-Titel geführt, bei den Olympischen Spielen in Rio holte er mit den "Bad Boys" Bronze.

Anzeige

Sigurdsson hebt Defensivqualitäten hervor

Sigurdsson rechnet mit einer spannenden Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark. "Es gibt sechs, sieben Topmannschaften, da ist alles sehr dicht beieinander", sagte der Isländer, der besonders die Defensivqualitäten der deutschen Mannschaft hervorhebt: "Die Abwehr ist unglaublich stark, die Torhüter sind richtig gut, die Gegenstöße sehr, sehr stark."

Mit Japan startet er am Freitag in München gegen Mazedonien ins Turnier (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Die Erwartungen beim Olympia-Gastgeber 2020 sind allerdings gering. Zwischen Deutschland und Japan würden "Welten" liegen, so Sigurdsson.

---

Lesen Sie auch:

Alle Infos zur Handball-WM

Nächste Artikel
previous article imagenext article image