vergrößernverkleinern
Die Hockeyregeln unter dem Hallendach unterscheiden sich von der Outdoor-Variante
Die Hockeyregeln unter dem Hallendach unterscheiden sich von der Outdoor-Variante © Imago
teilentwitternE-MailKommentare

Ismaning - Ab 7. Februar läuft das Hockey-Highlight des Jahres in Berlin: die Hallen-WM der Frauen und Männer. SPORT1 zeigt alle Partien mit deutscher Beteiligung LIVE.

Es ist das Hockey-Highlight des Jahres 2018 in Deutschland: die Hallen-WM der Frauen und Männer in Berlin.

SPORT1 wird das Event in der Max-Schmeling-Halle ab der Gruppenphase am Mittwoch, 7. Februar, begleiten und alle Partien mit deutscher Beteiligung LIVE und exklusiv auf seinen Plattformen übertragen. Auch alle Spiele der K.o.-Runde mit deutscher Beteiligung sind LIVE zu sehen.

Startschuss für die Danas, das deutsche Frauen-Team, ist im Free-TV am Mittwoch, den 7. Februar, LIVE ab 18 Uhr gegen Namibia, ehe ab 20.35 Uhr die deutschen Hockey-Männer im Free-TV die Aufgabe gegen Australien lösen müssen.

Den Höhepunkt bilden natürlich die Finalspiele am Sonntag, den 11. Februar, wenn die Frauen LIVE ab 13.25 Uhr und die Männer LIVE ab 14.55 Uhr auf den SPORT1-Plattformen um den WM-Titel kämpfen.

Als Moderator wird Hartwig Thöne im Einsatz sein, Kommentator ist Christian Blunck, Olympiasieger von 1992.

"Dynamischer und attraktiver Sport"

Dirc Seemann, Chefredakteur und Director Content von SPORT1:
"Nach der packenden Hockey-Europameisterschaft im Sommer 2017 folgt das nächste internationale Glanzlicht in dieser dynamischen und attraktiven Sportart auf SPORT1. Wir freuen uns schon jetzt auf die Premiere der Heim-WM im Free-TV und drücken den beiden deutschen Teams die Daumen für ihre Titelmission."

DHB-Präsident Wolfgang Hillmann:
"Wir freuen uns, dass SPORT1 die Hallen-WM mit einer so tollen, langen Livestrecke begleitet. Das gab es in der Form noch nie für Hallenhockey in Deutschland. Wir erreichen damit nicht nur die Hockeyfamilie, die sich zu großen Teilen das Turnier vor Ort anschauen wird, wie die Vorverkaufszahlen zeigen, sondern viele Sportfans in ganz Deutschland und können die Attraktivität des Sports in komprimierter Form dadurch hervorragend transportieren."

Deutsche Teams gehören zum Favoritenkreis

Zum dritten Mal nach 2003 und 2015 findet die Hallenhockey-WM in Deutschland statt. Die deutschen Hockey-Herren sehen sich unter Bundestrainer Stefan Kermas gut gerüstet für das Turnier, zumal mit Thilo Stralkowski und Alexander Otte zwei explizite Hallenspezialisten zur Verfügung stehen.

Die Honamas hoffen daher auf den ganz großen Coup, nachdem sie 2015 in Leipzig die Bronze-Medaille erobert haben. Wie bei den Frauen gehen auch bei den Männern zwölf Nationen an den Start, aus zwei Gruppen werden die besten Teams für das Viertelfinale ermittelt. 

Amtierende Weltmeister sowohl bei den Herren als auch bei den Damen sind die Niederlande. Allerdings haben sich die niederländischen Hockey-Herren nicht für das Turnier qualifiziert.

An zweieinhalb Tagen müssen die Honamas beziehungsweise Danas jeweils fünf Gruppenspiele absolvieren. Anschließend hoffen die Fans darauf, ihre Lieblinge im Viertelfinale wiederzusehen.

Bei den Herren warten auf Deutschland als Gegner in der Gruppenphase: Polen, Tschechien, Trinidad & Tobago, Australien sowie Kasachstan. Bei den Damen heißen die Vorrunden-Rivalen für das von Akim Bouchouchi und Xavier Reckinger trainierte Team Tschechien, Ukraine, Australien, Namibia und Russland. Deutschland scheiterte 2015 im Finale an den Niederlanden und träumt nun vom Erfolg im eigenen Land.

Die Sendezeiten der Gruppenspiele im Überblick

© SPORT1
teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel