vergrößernverkleinern
Welt- und Europameister Belgien zu stark für deutsche Hockey-Herren
Welt- und Europameister Belgien zu stark für deutsche Hockey-Herren © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach monatelanger Zwangspause melden sich die deutschen Nationalmannschaften der Damen und Herren mit Licht und Schatten zurück.

Die deutschen Nationalmannschaften haben sich beim Pro-League-Restart in Düsseldorf mit Licht und Schatten aus der monatelangen Corona-Zwangspause zurückgemeldet.

Im Damen-Wettbewerb gewannen die Olympia-Dritten gegen Belgien 2:0 (0:0), bevor sich die Herren im zweiten deutsch-belgischen Vergleich des Tages gegen den benachbarten Welt- und Europameister deutlich mit 1:5 (0:1) geschlagen geben mussten.

Die Rückspiele bei dem Olympia-Vorbereitungsturnier finden am Mittwoch an gleicher Stelle statt.

Anzeige

Die Treffer zum erfolgreichen Einstand der Damen des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) in das Turnier, das ursprünglich schon für den vergangenen März angesetzt war, erzielten Naomi Heyn und Lena Micheel.

Meistgelesene Artikel

Im anschließenden Herren-Match gelang Lukas Windfeder lediglich der Ehrentreffer für die Bronzemedaillen-Gewinner der Sommerspiele 2016 zum zwischenzeitlichen 1:4.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image