vergrößernverkleinern
Twente Enschede beauftragte eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Twente Enschede spielt in der kommenden Saison wohl nicht mehr in der Eredivisie © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der zweimalige niederländische Fußballmeister Twente Enschede steht wegen finanzieller Misswirtschaft kurz vor dem Zwangsabstieg in Liga zwei.

Der Verband KVNB gab die vorläufige Entscheidung der Lizenzkommission am Mittwoch bekannt, die vom Spielerrat in den kommenden zwei Wochen abgesegnet werden muss. Danach kann Twente Einspruch einlegen. Der Klub, 13. der abgelaufenen Saison in der Eredivisie, erwägt bereits rechtliche Schritte.

Enschede ist mit 32 Millionen Euro verschuldet und tätigte zudem unseriöse Spielertransfers. Der KNVB gewährte Twente nach eigener Aussage dennoch "eine zweite Chance", ursprünglich drohte Twente der Absturz ins Amateurlager. Der Verband honorierte Enschedes Anstrengungen in den vergangenen Monaten, der Klub hatte am 1. Mai einen Sanierungsplan vorgelegt.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image