vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo landete vergangenes Jahr beim Ballon d'Or hinter Lionel Messi
Cristiano Ronaldo landete vergangenes Jahr beim Ballon d'Or hinter Lionel Messi © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eine spanische Zeitung berichtet: Cristiano Ronaldo ist Sieger des Ballon d'Or. Die Terminpläne von Journalisten haben es offenbar verraten.

Ist Cristiano Ronaldo von Real Madrid der Gewinner des Ballon d' Or?

Nach Informationen der spanischen Zeitung Mundo Deportivo werden sich am Donnerstag Journalisten des ausrichtenden Magazins France Football auf den Weg nach Madrid machen, um dort bereits das Siegerinterview mit Cristiano Ronaldo zu führen und dem Portugiesen die Trophäe zu überreichen.

Ronaldo würde den Titel damit zum vierten Mal gewinnen.

Anzeige

Offiziell wird der Preis für den besten Fußballer des Jahres erst am nächsten Montag verliehen.

Als Zweitplatzierter soll laut Mundo Deportivo Lionel Messi vom FC Barcelona feststehen.

Seit diesem Jahr wird der Ballon d'Or nur noch von France Football vergeben, der Weltverband FIFA hob seine eigene Wahl "The Best" aus der Taufe.

Die 30 Nominierten für den Ballon d'Or im Überblick:

Manuel Neuer, Thomas Müller (beide Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid), Robert Lewandowski, Arturo Vidal (beide Bayern München), Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund), Lionel Messi, Neymar, Andrés Iniesta, Luis Suarez (alle FC Barcelona), Cristiano Ronaldo, Pepe, Luka Modric, Gareth Bale, Sergio Ramos (alle Real Madrid), Diego Godin, Antoine Griezmann, Koke (alle Atlético Madrid), Gianluigi Buffon, Paulo Dybala, Gonzalo Higuaín (alle Juventus Turin), Kevin De Bruyne, Sergio Agüero (beide Manchester City), Zlatan Ibrahimovic, Paul Pogba (beide Manchester United), Jamie Vardy, Riyad Mahrez (beide Leicester City), Dimitri Payet (West Ham United), Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Rui Patricio (Sporting Lissabon)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image