vergrößernverkleinern
Italy v Albania - FIFA 2018 World Cup Qualifier
Italy v Albania - FIFA 2018 World Cup Qualifier © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gianni De Biasi sieht seine Ziele mit der albanischen Nationalmannschaft erfüllt und hört auf. Der Italiener äußert sich auch zu seiner Zukunft.

Gianni De Biasi ist nicht mehr albanischer Fußball-Nationaltrainer. Der 60-jährige Italiener kündigte am Mittwoch auf seiner Webseite seinen Rücktritt an.

Es sei an der Zeit, sich neuen Herausforderungen zu stellen, sagte De Biasi. "Ich höre auf, weil ich meine Aufgabe erfüllt habe. Ich habe von diesen Spielern jene Qualitäten herausgeholt haben, die es uns ermöglicht haben, den europäischen Traum zu leben. Es ist ein schwieriger Entschluss. Wir haben zusammen wichtige Resultate erreicht, die bisher als unerreichbar galten", schrieb der Italiener. Er habe keinen Klub, zum dem er wechseln werde.

In der Qualifikation für die WM 2018 in Russland ist Albanien in Gruppe G hinter den Ex-Weltmeistern Spanien und Italien Dritter und hat nur noch theoretische Qualifikationschancen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image