vergrößernverkleinern
Das Aztekenstadion ist mit einem Fassungsvermögen von 95.500 Zuschauern das drittgrößte Fußballstadion der Welt
Das Aztekenstadion ist mit einem Fassungsvermögen von 95.500 Zuschauern das drittgrößte Fußballstadion der Welt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das berühmte Stadion in Mexiko-Stadt - Austragungsort von zwei WM-Endspielen - wird vom schweren Erdbeben getroffen. Ein Pokalspiel muss abgesagt werden.

Das Erdbeben der Stärke 7,1 am Dienstag in Mexiko-Stadt hat auch das Azteken-Stadion, Austragungsort der WM-Endspiele 1970 und 1986, schwer beschädigt.

Durch die Haupttribüne zieht sich ein dicker Riss. Das Pokalspiel zwischen den Hauptstadtklubs Cruz Azul und America wurde daraufhin abgesagt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Arena, die beim WM-Endspiel vor 31 Jahren zwischen Argentinien und Deutschland noch 115.000 Zuschauern Platz geboten hatte, verfügt ohnehin über breite Dehnungsfugen, um die Auswirkungen von seismologischen Erdstößen auszugleichen.

Anzeige

Wann wieder Spiele im Estadio Azteca stattfinden können, steht zurzeit noch nicht fest. Das Erdbeben am Dienstag fand auf den Tag genau 32 Jahre nach dem großen Beben von 1985 in Mexiko-Stadt statt. Damals starben mehr als 10.000 Menschen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image