vergrößernverkleinern
AC Milan v Atalanta BC  - Serie A
AC Milan v Atalanta BC - Serie A © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Brasilianer Robinho wird in Italien zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Ob er allerdings jemals ins Gefängnis muss, bleibt sehr fraglich.

Ein Mailänder Gericht hat am Donnerstag den 99-maligen brasilianischen Nationalspieler Robinho zu neun Jahren Haft wegen der Gruppenvergewaltigung einer albanischen Frau verurteilt.

Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Der Vorfall habe sich im Januar 2013 in der Garderobe eines Mailänder Nachtklub abgespielt. Die Frau war damals 22 Jahre alt.

Ob Robinho aber jemals ein italienisches Gefängnis von innen sieht, ist fraglich. Brasilien liefert keinen Staatsbürger an ein anderes Land aus. Zudem würden die italienischen Behörden erst einen Auslieferungsantrag stellen, wenn das Urteil durch die Instanzen gegangen ist. 

Anzeige

Robinho bestreitet Vorwürfe

Robinho stand zum Zeitpunkt der Tat bei AC Mailand unter Vertrag. Der heute 33-Jährige, der derzeit in seiner Heimat bei Atletico Mineiro spielt, soll die Frau mit weiteren fünf Männern in einer Garderobe des Nachtklubs vergewaltigt haben.

Robinho wies die Vorwürfe bei Instagram von sich, zur Verhandlung war er nicht erschienen. Seine Verteidigung kündigte an, in Berufung gehen zu wollen. 

"Ich möchte klarstellen, dass mein Klient sich bereits gegen die Vorwürfe verteidigt hat und an der fraglichen Tat nicht beteiligt war", beteuerte auch seine Anwältin Marisa Alija. "Alle rechtlichen Schritte bezüglich dieses Urteils in erster Instanz wurden bereits eingeleitet."

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ein brasilianischer Freund Robinhos wurde ebenfalls zu neun Jahren Haft verurteilt. Die anderen vier Angeklagten seien nicht auffindbar, berichtete das Gericht. Robinho und der Freund werden die Frau zudem jeweils mit 60.000 Euro entschädigen müssen. 

Titel mit Real und der Selecao

Robinho spielte in Europa neben Milan auch bei Real Madrid und Manchester City. Zwei Mal wurde er mit den Königlichen spanischer Meister, mit Milan gewann er ebenfalls die Meisterschaft.

2015 wechselte er für ein Jahr nach China zu Guangzhou Evergrande und gewann auch im Reich der Mitte den Titel.

Insgesamt bestritt Robinho 100 Länderspiele für die brasilianische Nationalmannschaft und gewann die Copa America und zwei Mal den Confed Cup.

Geboren wurde Robinho in ärmlichen Verhältnissen in Sao Vicente im brasilianischen Bundesstaat Sao Paolo, seine Karriere begann er beim Pele-Klub FC Santos.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image