vergrößernverkleinern
Die Urawa Red Diamonds feiern den Titel in der asiatischen Champions League
Die Urawa Red Diamonds feiern den Titel in der asiatischen Champions League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Urawa Red Diamonds triumphieren zum zweiten Mal in der asiatischen Champions League. Mit dem Titel qualifizieren sich die Japaner auch für die Klub-WM.

Der japanische Spitzenklubs Urawa Red Diamonds hat zum zweiten Mal nach 2007 die asiatische Champions League für sich entschieden. Der Ex-Klub von Weltmeister Guido Buchwald gewann das Finalrückspiel in Saitama gegen Al Hilal aus Saudi-Arabien mit 1:0 (0:0). Das Siegtor erzielte der Brasilianer Rafael Silva (88.). Beim 1:1 im Hinspiel hatte der Südamerikaner ebenfalls für die roten Diamanten getroffen.

Die Gäste hatte in der 78. Minute Salem Al Dawsari durch Platzverweis verloren und mussten in den Unterzahl die Schlussphase überstehen. Das Abwehrbollwerk der Saudis hielt jedoch nur bis zur 88. Minute. Urawa ist durch den Triumph in der asiatischen Champions League für die Klub-WM im kommenden Monat in den Vereinigten Arabischen Emiraten qualifiziert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image