vergrößernverkleinern
Gareth Bale glänzte beim Sieg der Madrilenen gegen Rom mit einem Tor und einer Vorlage
Gareth Bale glänzte beim Sieg der Madrilenen gegen Rom mit einem Tor und einer Vorlage © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Real Madrid schließt den International Champions Cup mit einem Sieg ab. Gegen die AS Rom nutzt das Team von Trainer Julen Lopetegui eine frühe Führung.

Real Madrid hat den International Champions Cup mit einem Sieg abgeschlossen. 

Gegen die AS Rom gewann der Champions-League-Sieger mit 2:1 und profitierte dabei von frühen Toren. Bereits in der zweiten Minute brachte Marco Asensio die Königlichen im MetLife Stadium in East Rutherford/New Jersey in Führung.

Bale mit starker Vorstellung

Vor 51.500 Zuschauern erhöhte Gareth Bale in der 15. Minute auf 2:0. Der Waliser hatte bereits beim ersten Tor mit einem sehenswerten Außenrist-Pass als Vorlagengeber geglänzt. Der Römer Anschlusstreffer von Kevin Strootman in der 83. Minute änderte am Ausgang der Partie nichts mehr.

Bei den Madrilenen, die erstmals in ihren neuen roten Trikots spielten, kam Deutschlands Fußballer des Jahres - Toni Kroos - nur in der ersten Halbzeit zum Einsatz. 

Die Austragung der Partie stand dabei lange auf der Kippe. Ein starkes Gewitter verzögerte den Anpfiff um 35 Minuten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image