vergrößernverkleinern
Rio Ferdinand zählte von 2002 bis 2014 zu den Säulen von Manchester United
Rio Ferdinand zählte von 2002 bis 2014 zu den Säulen von Manchester United © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rio Ferdinand legt eine erschreckende Alkohol-Beichte ab. Mit dem Trinken habe der ehemalige englische Nationalspieler beinahe seine Karriere zerstört.

Der ehemalige englische Nationalspieler Rio Ferdinand hat eine erschreckende Alkohol-Beichte abgelegt.

Im Interview mit dem englischen Guardian hat der 40-Jährige über seine Trinkgewohnheiten bei seinem Ex-Klub West Ham United ausgepackt. "Es war eine Belastung für mich, als ich jünger war. Ich konnte wahrscheinlich acht, neun, zehn Pints mit Guinness trinken. Und danach bin ich auf Wodka umgestiegen."

Einige Teile seiner Karriere habe er nur noch "verschwommen" in Erinnerung. "Leute sprechen über Leistungen und Ergebnisse aus bestimmten Spielen und ich sitze nur da und nicke mit dem Kopf", schilderte Ferdinand. Er habe dann keine Ahnung, wovon sie redeten, gab der ehemalige Verteidiger zu. "Ich kann mich nicht erinnern."

Anzeige

Ferdinand spricht über Trink-Kultur bei West Ham

Mit dem Alkohol habe er fast seine Karriere zerstört, bevor diese überhaupt richtig angefangen habe, erklärte Ferdinand. Als er 2002 zu Manchester United wechselte, habe er mit dem Trinken während der Saison aufgehört. Dafür habe er sich dann in der Sommerpause gehen lassen: "Im Sommer habe ich zwei Wochen lang getrunken. Einfach weiter getrunken."

Auf die Frage, ob er mehr Alkohol als die meisten Fußballer konsumiert habe, sagte Ferdinand: "Als ich jünger war schon. Ich war wahnsinnig." Es sei eine ganz andere, "verrückte" Kultur gewesen in West Ham - eine Trinkkultur. "Fußball, Trinken und Nachtklubs - das war die Art, wie ich dort gelebt habe."

Ferdinand stand von 1995 bis 2000 bei West Ham United unter Vertrag, aus deren Nachwuchs er stammte. Nach Stationen bei Bournemouth und Leeds United wechselte er 2002 für die damalige Rekordsumme von 30 Millionen Pfund zu Manchester United. Der 81-malige englische Auswahlspieler gewann unter anderem sechs Premier-League-Titel und 2008 die Champions League.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image