vergrößernverkleinern
Jose Mourinho will in der neuen Saison an die Seitenlinie zurückkehren
Jose Mourinho will in der neuen Saison an die Seitenlinie zurückkehren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Seit seinem Rausschmiss bei Manchester United wartet Jose Mourinho auf einen Trainer-Job. Für die kommende Saison plant er sein Comeback an der Seitenlinie.

Jose Mourinho plant für die kommende Saison seine Rückkehr ins Trainergeschäft.

"Ich würde gerne im Juni wieder bei einem Klub mit der Vorbereitung anfangen", sagte er in einem Interview mit dem TV-Sender BeIn Sports. Der Portugiese war zuletzt bei Manchester United im Amt und wurde dort Ende des vergangenen Jahres wegen Erfolglosigkeit entlassen. Zum Zeitpunkt der Trennung belegte United mit lediglich 26 Punkten aus 17 Spielen den sechsten Platz, was den schlechtesten Saisonstart seit 28 Jahren darstellte.

Zugleich stellte der 56-Jährige klar, einen genauen Plan für seine Rückkehr zu haben. "Ich weiß genau was ich will, deshalb habe ich schon drei oder vier Angebote abgelehnt erklärte er." Erst kürzlich war "The Special One" als Trainer bei Real Madrid im Gespräch, ehe die Königlichen Zinedine Zidane als Nachfolger des entlassenen Santiago Solari präsentierten.

Anzeige

Mourinho vermisst Trainer-Arbeit aktuell ncht

Trotz seiner aktuellen Abstinenz vom Trainerdasein, vermisse er die Arbeit momentan aber nicht. "Es ist ja nicht so, als wäre ich in den Ferien und hätte nichts zu tun", sagte er. Vielmehr nutze er die Zeit, um sich auf den nächsten Job vorzubereiten und sich um sich selbst zu kümmern: "Jetzt habe ich diese Monate, um sogar noch besser vorbereitet zurückzukommen."

Bis dahin wird Mourinho auch weiterhin als TV-Experte für BeIn Sports tätig sein, wo er bis zu 67.000 Euro pro Spiel bekommen soll. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image