vergrößernverkleinern
Xavi Hernandez, Karriereende
Xavi Hernandez, Karriereende © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit Xavi Hernández tritt einer der ganz Großen von der Fußballbühne ab. Der frühere Star des FC Barcelona sieht seine Zukunft an der Seitenlinie als Trainer.

Xavi Hernández macht Schluss!

Wie die spanische Zeitung As, unter Berufung auf einen ihnen aus Doha zugesandten Artikel, vermeldet, beendet der inzwischen 39-Jährige seine Karriereende nach dem Ende der laufenden Saison

"Das ist meine letzte Saison als Spieler, aber ich kann es kaum erwarten, was die Zukunft für mich als Trainer bereithält", heißt es in dem Artikel.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Xavi beendet Karriere mit Titel in Katar

Der Mittelfeldspieler galt zu seiner Hochzeit als einer der besten Spieler der Welt und gewann mit dem FC Barcelona achtmal die spanische Meisterschaft sowie zweimal die Champions League. Mit der spanischen Nationalmannschaft gewann er zudem zweimal den EM-Titel und einmal die Weltmeisterschaft. Bei der Europameisterschaft 2008 wurde er außerdem als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Nach insgesamt 24 Jahren im Trikot des FC Barcelona zog es den 133-fachen Nationalspieler zum Ausklang seiner Karriere im Jahr 2015 nach Katar zu Al Saad, mit denen er erst kürzlich die Meisterschaft in der Qatar Stars League feiern konnte. In der asiatischen Champions League kämpft der Klub aus der Hauptstadt Doha noch um den Einzug in die K.o.-Phase.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Dabei ist er sich bereits über den Spielstil seiner künftigen Mannschaften im Klaren. "Meine Philosophie als Trainer spiegelt den Stil wider, den wir über viele Jahre unter dem Einfluss von Johan Cruyff und La Masía entwickelt haben und der seinen größten Anteil an der Art und Weise hat, wie wir in Barcelona Fußball spielen", sagte er.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image