vergrößernverkleinern
FBL-AFR-2019-MATCH3-NGA-TRAINING
FBL-AFR-2019-MATCH3-NGA-TRAINING © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nigerias Nationalmannschaft und ihr deutscher Trainer Gernot Rohr erkämpfen einen knappen Aufstaktsieg beim Afrika Cup. Underdog Burundi schlägt sich tapfer.

Gernot Rohr und die nigerianische Nationalmannschaft sind mit einem mühsamen Sieg in den Afrika Cup gestartet.

Der deutsche Trainer bezwang mit dem WM-Teilnehmer zum Auftakt der Gruppe B eine leidenschaftlich verteidigende Mannschaft aus Burundi in Alexandria 1:0 (0:0). 

Der kurz zuvor eingewechselte Odion Ighalo (77.) erzielte das einzige Tor. Weitere Gegner in der Gruppe sind Guinea und Madagaskar.

Anzeige

Zuvor hatte Uganda in der Gruppe A des Gastgebers und Turnierfavoriten Ägypten seinen ersten Sieg bei der Afrikameisterschaft seit 41 Jahren gefeiert und die Tabellenführung erobert.

Meistgelesene Artikel

Gegen die Demokratische Republik Kongo mit dem Wolfsburger Bundesliga-Profi Marcel Tisserand gewann Uganda in Kairo 2:0 (1:0).

Die 32. Auflage des Turniers ist in zweierlei Hinsicht eine Premiere: Erstmals findet das Turnier mit 24 statt 16 Mannschaften statt. Zudem wird es erstmals im Juni/Juli und nicht mehr im Januar/Februar ausgetragen. Titelverteidiger ist Kamerun.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image