vergrößernverkleinern
Porto v Liverpool - UEFA Champions League Quarter Final: Second Leg
Porto v Liverpool - UEFA Champions League Quarter Final: Second Leg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der spanische Torhüter Iker Casillas ist zwei Monate nach seinem Herzinfarkt zurück beim FC Porto. Ob und wann er wieder trainieren kann, ist aber noch unklar

Anfang Mai erlitt der 38 Jahre alte Torhüter Iker Casillas während des Trainings bei Porto einen Herzinfarkt und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er sich einer Notoperation unterzog.

Es schien unwahrscheinlich, dass er zum Erstligisten zurückkehren würde. Doch dank guter Betreuung scheint nun alles wieder in Ordnung zu sein. Casillas selbst widerlegte bereits mehrfach Rücktrittsmeldungen."Es wird einen Tag geben, an dem ich mich zur Ruhe setzen muss. Lassen Sie mich diese Nachricht verkünden, wenn die Zeit kommt,“, sagte er. 

"Zurück an die Arbeit, erster Tag"

Nun twitterte "San Iker" am Montag über seine Social Media-Konten: "Zurück an die Arbeit, erster Tag".

Anzeige

"Er wird zurückkehren, aber momentan kann er noch nicht trainieren", sagte sein Berater Carlo Cutropia der portugiesischen Sport-Tageszeitung O Jogo: "Die Ärzte werden sagen, ob er noch einen, zwei oder drei Monate warten muss. Wir werden sehen."

Porto hatte bereits bestätigt, dass sie sich einen langfristigen Verbleib des Spaniers im Klub wünschen und ihm bereits ein Angebot gemacht haben, nach einem theoretischen Ruhestand weiterzumachen.

Meistgelesene Artikel

Casillas spielte über 700 Spiele für Real Madrid, bevor er 2015 zu Porto kam. Er gewann mit den Königlichen drei Mal die Champions League, zwei Europameisterschaften und wurde mit der La Roja 2010 Weltmeister.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image