vergrößernverkleinern
Real Madrid: Marco Asensio zieht sich Kreuzband- und Meniskusriss zu, Gareth Bale (links) und Marco Asensio bejubeln einen Treffer von Real Madrid
Real Madrid: Marco Asensio zieht sich Kreuzband- und Meniskusriss zu, Gareth Bale (links) und Marco Asensio bejubeln einen Treffer von Real Madrid © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Real Madrid behält in einem turbulenten Spiel gegen den FC Arsenal am Ende die Oberhand, bezahlt den Sieg aber sehr teuer.

Real Madrid hat sich im Rahmen des International Champions Cup gegen den FC Arsenal durchgesetzt.

Die Königlichen gewannen eine turbulente Partie in Landover (Maryland) mit 5:4 (2:2,0:2) nach Elfmeterschießen gegen die Gunners. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Für Arsenal trafen in der regulären Spielzeit Alexandre Lacazette (HE, 9.) und Pierre-Emerick Aubameyang (24.), während der wechselwillige Gareth Bale (57.) und Marcos Asensio (59.) für Real trafen. Zudem sah Reals Nacho (9.) Rot und Sokratis (40.) die Gelb-Rote Karte. 

Real früh in Unterzahl

Real, das mit einer Doppelspitze aus Karim Benzema und Luka Jovic begann, musste bereits in der neunten Minute den ersten Schock verdauen, als Nacho nach einem Handspiel vom Platz flog. Lacazette verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Eine knappe Viertelstunde später erhöhte Aubameyang sogar auf 2:0.

Das Blatt wendete sich nach dem Platzverweis für Sokratis, als beide Teams zu zehnt agieren mussten. Real drängte auf den Anschlusstreffer und erzielte diesen durch Bale in seinem möglicherweise letzten Spiel im königlichen Dress. Nach Vorlage von Marcelo war es Asensio vorbehalten den Ausgleich zu erzielen. 

Asensio schwer verletzt

Doch in der 62. Minute war für den Spanier Schluss, er musste nach einem vermeintlich harmlosen Zweikampf mit Aubameyang mit einer Trage vom Feld gebracht werden. Zuvor blieb er mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden liegen. "Wir sind besorgt, es ist etwas am Knie. Es sieht nicht gut aus", erklärte Real-Coach Zinédine Zidane nach der Partie.

Meistgelesene Artikel

Wie Real später mitteilte, zog sich der Mittelfeldspieler einen Riss des vorderen Kreuzbandes und des äußeren Meniskus im linken Knie zu. Asensio soll in den nächsten Tagen operiert werden. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

In der Folge rettete Real-Keeper Thibaut Courtois zweimal stark gegen Arsenal-Juwel Nketiah, bevor es ins Elfmeterschießen ging. Dabei wurden vier von neun Versuchen verschossen, unter anderem von Bale. Den entscheidenden Fehlschuss beging Arsenal-Talent Robbie Burton. 

Atlético siegt vom Punkt

Reals Stadtrivale Atlético Madrid hat derweil ebenfalls im Elfmeterschießen gesiegt.

Das Team von Diego Simeone setzte sich nach einer torlosen regulären Spielzeit mit 5:4 gegen Guadalajara durch. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image