vergrößernverkleinern
Auf der Gegentribüne ist ein Teil des Daches eingestürzt © twitter.com/AZAlkmaar
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Stadion-Dach des AZ Alkmaar ist teilweise eingestürzt. Die Ursache des Unglücks sind wohl starke Windböen. Laut Medienberichten sind keine Personen im Stadion.

Der AZ Alkmaar ist knapp einer Tragödie entgangen.

Am Samstag stürzten Teile des Daches des AFAS Stadions auf die Zuschauerränge. Offenbar aufgrund von starken Windböen löste sich ein Teil der Dachkonstruktion und stürzte direkt auf die Zuschauerplätze. Der Verein kündigte in einem Statement an, die Unglücksursache zu untersuchen.

Ersten Medienberichten zufolge befand sich zum Zeitpunkt des Unglücks keine Person im Stadion, daher gab es auch keine Verletzte. "Das ist derzeit das Wichtigste", sagte ein Klubsprecher der Zeitung Telegraaf.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Am Donnerstag sollte der Eredivisie-Klub sein Spiel in der Europa-League-Qualifikation gegen FK Mariupol im heimischen Stadion absolvieren. Ob das Spiel dort stattfinden kann, ist aktuell noch unklar. Das Team hielt sein Training am Samstag aufgrund des starken Windes in einer Halle ab.

Bereits im Jahr 2011 war in Enschede während der Bauphase des Stadions des FC Twente ein Teil des Daches eingestürzt, zwei Bauarbeiter kamen damals ums Leben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image