vergrößernverkleinern
Mano Menezes ist nicht länger Trainer von Palmeiras
Mano Menezes ist nicht länger Trainer von Palmeiras © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

SE Palmeiras unterliegt in der brasilianischen Liga dem vorzeitigen Meister Flamengo und wirft den Trainer raus. Flamengo wird immer mehr zum Jobkiller.

Der Clube de Regatas do Flamengo ist kontinental Libertadores-Cup-Sieger, national vorzeitig Meister und - Jobkiller Nummer eins für Trainer in Brasiliens Fußball. Bereits zum vierten Mal in den letzten drei Monaten nahm ein Gegner die Niederlage gegen das Überteam der Saison aus Rio de Janeiro zum Anlass, den Coach rauszuwerfen.

Diesmal traf es Ex-Nationalcoach Mano Menezes, der gerade mal in 20 Partien beim entthronten Meister SE Palmeiras auf der Bank saß. Für Menezes bedeutete das 1:3 gegen Flamengo, die dritte Niederlage in fünf sieglosen Spielen in Folge, das Ende seiner Amtszeit.

Meistgelesene Artikel

Menezes, dessen Selecao-Zeit im November 2012 nach einem Sieg gegen den Erzrivalen Argentinien bereits kurios endete, war im August nach zwei Pokaltiteln in Folge beim abstiegsgefährdeten EC Cruzeiro aus Belo Horizonte freiwillig aus dem Amt geschieden. Nur einen Monat später heuerte er bei Palmeiras an. Als Nachfolger von 2002-Weltmeister-Coach Luiz Felipe Scolari, der nach einem 0:3 gegen Flamengo - Parallelität der Ereignisse - am 1. September entlassen wurde.

Anzeige

Nach Scolari war Fabio Carille nach einem 1:4 seines SC Corinthians das nächste "Opfer" der Rubro-Negros (Rot-Schwarzen). Am vergangenen Mittwoch traf es zudem Adilson Batista, der mit Abstiegskandidat Ceara SC ebenfalls mit 1:4 unter die Räder kam.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image