vergrößernverkleinern
Die Aktion sorgte in Argentinien für große Begeisterung
Die Aktion sorgte in Argentinien für große Begeisterung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Diego Maradona spendiert eines seiner Trikots von der WM 1986. Die Fußball-Legende hilft damit armen Menschen in Buenos Aires, die ihm sehr dankbar sind.

Der frühere Fußballstar Diego Maradona hat während der Coronakrise in seiner argentinischen Heimat Solidarität gezeigt.

Der 59-Jährige spendierte für eine Auktion in Buenos Aires ein signiertes Trikot vom WM-Erfolg 1986. Der Erlös geht komplett an eine finanziell durch die Coronakrise schwer angeschlagene Suppenküche in der argentinischen Hauptstadt. 

Meistgelesene Artikel

Die entsprechende Suppenküche in einem Armenviertel am Stadtrand versorgt zahlreiche sozial und finanziell benachteiligte Menschen. "Diego kann sich nicht einmal vorstellen, was er für uns getan hat, es ist von unschätzbarem Wert. Ich werde ihm bis zu dem Tag, an dem ich sterbe, dankbar sein", sagte Anwohnerin Marta Gutierrez. 

Anzeige

Maradona unterschrieb sein Trikot mit den Worten "wir werden es schaffen" und machte damit den Anwohnern Mut. Argentinien befindet sich inmitten der Coronakrise auch in einer schweren Wirtschaftskrise. Immer mehr Unternehmen müssen schließen, viele Einwohner rutschen dadurch unter das Existenzminimum.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image