vergrößernverkleinern
Marius Croitoru spielt beim FC Botosani in Rumänien
Marius Croitoru spielt beim FC Botosani in Rumänien © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Liga-Neustart in Rumänien verzögert sich. Eigentlich sollte die Saison am Freitag wieder starten. Dieses Vorhaben ist aufgrund neuer Corona-Fälle nun gekänzelt.

Der für Freitag geplante Neustart in der ersten rumänischen Liga musste aufgrund von positiven Coronatests verschoben werden. "Ich befürchte, dass die Saison nicht wieder starten kann", sagte Valeriu Iftimie, der Chef von Erstligist FC Botosani. 

Mannschaftsarzt positiv auf Corona getestet

Das Spiel seines Teams am Freitag bei Universitatea Craiova sollte den Neustart nach der coronabedingten Unterbrechung offiziell eröffnen. Allerdings wurde der Mannschaftsarzt von Botosani positiv auf das Virus getestet, weshalb das gesamte Team nun in Quarantäne geschickt wurde.

Meistgelesene Artikel

"Wir alle wollen den Fußball zurück in den Stadien", sagte Liga-Generaldirektor Justin Stefan rumänischen Medien: "Aber die Gesundheit der Spieler ist von größter Bedeutung." Auch Dinamo Bukarest kann am Samstag nicht antreten, nachdem sich ein Mitarbeiter des Teams mit dem Virus infiziert hatte.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image