vergrößernverkleinern
Arjen Robben feiert beim FC Groningen sein Comeback
Arjen Robben feiert beim FC Groningen sein Comeback © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ex-Bayern-Star Arjen Robben verpasst den Trainingsauftakt bei seinem neuen Arbeitgeber FC Groningen. Der niederländische Klub erklärt, warum.

Der ehemalige niederländische Fußball-Nationalspieler Arjen Robben (36), langjähriger Profi des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München, konnte aufgrund fehlender Fitness nicht beim Trainingsauftakt des FC Groningen am Montag dabei sein.

Das gab der Klub bekannt. Man wolle kein Risiko eingehen, die für Mitte September geplante Robben-Rückkehr in den Spielbetrieb der Ehrendivision soll nicht gefährdet werden.

Die Saison 2019/20 war vom Königlich-Niederländischen Fußballverband KNVB ohne Meister sowie Auf- und Absteiger abgebrochen worden. "Wir sind alle total optimistisch und positiv gestimmt. Vor allem ich, daran hat sich nichts geändert, obwohl ich sehr gerne am Montag mit der Mannschaft trainiert hätte", wurde Robben zitiert. Ihm sei von Klubseite allerdings geraten worden, dies nicht zu tun.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Zuletzt hatte er auf Twitter Bilder von seinem kräftezehrenden Aufbautraining gepostet. Robben: "Es ist besser, Dinge, die in dieser Phase der Vorbereitung zu verantworten sind, erst in zwei Tagen zu absolvieren als einen Tag zu früh."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der Oranje-Star hatte Ende Juni sein Comeback bei seinem Heimatklub Groningen bekannt gegeben. Dort hatte er mit 16 Jahren sein Profidebüt gefeiert. Robben stammt aus dem zehn Autominuten entfernten Bedum.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image