vergrößernverkleinern
Wenige Stunden vor der geplanten Partie bekamen die La-Coruna-Profis noch Unterstützung von ihren Fans
Wenige Stunden vor der geplanten Partie bekamen die La-Coruna-Profis noch Unterstützung von ihren Fans © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bitterer Abend für Deportivo La Coruna. Erst wird das letzte Saisonspiel wegen Coronafällen verlegt, dann steigt der Klub erstmals seit 1974 in die dritte Liga ab.

Wenige Minuten vor dem Anpfiff des letzten Spieltags in der zweiten spanischen Fußball-Liga ist die Partie zwischen Ex-Meister Deportivo La Coruna und CF Fuenlabrada aufgrund von Coronafällen verschoben worden.

Alle weiteren Partien fanden statt, Depor stieg aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz erstmals seit 1974 in die dritte Liga ab.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE  

Anzeige

Bei Fuenlabrada haben sich laut der spanischen Zeitung Marca sieben Teammitglieder mit dem Coronavirus infiziert. Wann das Spiel nachgeholt werden soll, ist offen. Fuenlabrada hat noch Chancen auf die Teilnahme an den Aufstiegs-Playoffs.

Meistgelesene Artikel

Bei Fuenlabrada waren laut Marca zwei infizierte Personen - ein Arzt und ein Spieler - vor der Abreise im Madrider Vorort geblieben. Die fünf weiteren betroffenen Spieler befänden sich im Teamhotel in La Coruna.

Der restliche Spieltag wird wie geplant durchgeführt, teilte die Liga mit.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image