vergrößernverkleinern
Marko Arnautovic spielt seit Sommer 2019 in China
Marko Arnautovic spielt seit Sommer 2019 in China © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Marko Arnautovic hat in China nicht die allerbeste Einstellung an den Tag gelegt. Der Österreicher berichtet von seiner schlechten Ernährung.

Marko Arnautovic hat in seiner Karriere bereits einiges erlebt.

Der Österreicher hat bereits für sieben Klubs gespielt und dabei einige Male sportlich, aber auch außerhalb des Platzes für Aufsehen gesorgt.

Seit Juli 2019 spielt Arnautovic für Shanghai SIPG in China – und hat die Aufgabe dort zu Beginn nicht allzu ernst genommen.

Anzeige

"Ich habe es unterschätzt. Ich habe nicht trainiert. Ich habe nicht auf meinen Körper geachtet. Ich habe kohlensäurehaltige Getränke getrunken - Sprite, Cola, Fanta. All diese zuckerhaltigen Getränke, die nicht gut für den Körper sind", beichtete der 31-Jährige bei Beanyman Sports.

Arnautovic ging um 7 Uhr morgens ins Bett

Er habe viel und zur falschen Zeit gegessen und nicht geschlafen. "Als ich nach China kam, habe ich etwa drei Wochen gebraucht, um mich an die Zeitumstellung zu gewöhnen", erklärte der frühere Bremer.

Er sei "um 6 oder 7 Uhr morgens in Bett gegangen und um 15 oder 16 Uhr aufgewacht", ehe er ins Training ging. Danach sei der 85-malige Nationalspieler "wieder die ganze Nacht über wach geblieben".

Arnautovic treffsicher

Doch irgendwann habe er sich gebessert, um die Erwartungen des Klubs zu erfüllen. Das Ziel sei schließlich, um den Titel zu spielen.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Ich habe mich geändert, weil ich besser sein muss. Sonst kannst du hier nicht spielen", sagte Arnautovic.

In insgesamt 23 Partien erzielte Arnautovic bisher 23 Tore für Shanghai, in der laufenden Saison sind es bereits fünf Treffer in acht Spielen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image