Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Jamal Musiala vom FC Bayern trifft bei seinem Debüt für Englands U21-Nationamannschaft gegen Albanien. Anschließend wird er von allen Seiten mit Lob überschüttet.

Jamal Musiala hat bei seinem Debüt für die U21-Nationalmannschaft Englands für Begeisterung auf der Insel gesorgt.

Der 17-Jährige vom FC Bayern München krönte seine starke Leistung gegen Albanien mit einem Tor zum zwischenzeitlichen 3:0 (Endstand: 5:0). 

Nach dem Spiel wurde der neue Shootingstar der Engländer, der in Stuttgart geboren wurde, sowohl von seinem Trainer als auch von der einheimischen Presse mit Lob überschüttet.

Anzeige

U21-Trainer schwärmt von Musiala

U21-Coach Aidy Boothroyd sagte: "Ich denke, Jamal war heute exzellent." Der Trainer weiter: "Man sieht, dass er physisch noch nicht am Ende seiner Entwicklung ist - aber er wird ein brutaler Typ werden."

Boothoyd freut sich über den "Neuzugang" aus Deutschland. "Sein Gehirn und seine Füße sind sehr beeindruckend, er ist äußerst scharfsinnig. Er gibt mir ein schönes Problem. Wir wollen ihn behalten." 

Meistgelesene Artikel

Ähnlich sieht das Stimmungsbild der englischen Presse aus.

So titelte die Zeitung Daily Mail: "Eddie Nketiah trifft doppelt, aber Bayern-München-Talent Jamal Musiala stiehlt die Show mit einem atemberaubenden Schuss für Aidy Boothroyd's Team."

Presse spricht von "Wunderkind"

The Sun bezeichnete den Flügelspieler kurzerhand als "Wunderkind". Musiala habe eine "makellose" erste Halbzeit gespielt.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Letzterem pflichtete auch die BBC bei, die von einer überzeugenden Leistung schrieb.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image