vergrößernverkleinern
Clarke war seit 2019 Vize-Präsident der FIFA
Clarke war seit 2019 Vize-Präsident der FIFA © AFP/SID/GLYN KIRK
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Greg Clarke legt auch ein zweites Amt nieder. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs mit UEFA-Boss Aleksander Ceferin.

Der britische Fußball-Funktionär Greg Clarke hat sich nach seinem Rücktritt als Vorsitzender des englischen Verbandes FA auch von seinem Posten als Vize-Präsident der FIFA verabschiedet.

Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Clarke und UEFA-Boss Aleksander Ceferin.

Clarke hatte die UEFA bislang im FIFA-Council vertreten und war seit Februar 2019 FIFA-Vize. Hintergrund des doppelten Rücktritts ist die scharfe Kritik an Äußerungen des 63-Jährigen unter anderem über schwarze Spieler.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image