vergrößernverkleinern
Domagoj Vida wurde ausgewechselt, nachdem bekannt wurde, dass sein Coronatest positiv ausgefallen war
Domagoj Vida wurde ausgewechselt, nachdem bekannt wurde, dass sein Coronatest positiv ausgefallen war © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Länderspiel zwischen der Türkei und Kroatien wird die Vorgehensweise mit dem Coronavirus im Fußball ad absurdum geführt. Vida wird spontan ausgewechselt.

Beim Testspiel zwischen der Türkei und Kroatien sollte beim Stand von 2:1 gerade zur zweiten Halbzeit angepfiffen werden, als die Gäste einen Spielerwechsel durchführten.

Kapitän Domagoj Vida verließ den Platz, Filip Uremovic ersetzte ihn. Doch der Tausch hatte weder taktische noch verletzungsbedingte Gründe.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Denn der kroatische Fußball-Verband hatte laut Sportske.net in der Halbzeitpause erfahren, dass Vida positiv auf Corona getestet worden war.

Auch interessant

Man sah sich dazu gezwungen, sofort zu reagieren und den Spieler vom Feld zu nehmen, um ihn zu isolieren. Doch da hatte der 31 Jahre alte Profi von Besiktas Istanbul bereits 45 Minuten auf dem Platz gestanden und war zuvor mit seinen Teamkollegen in der Kabine gewesen.

Die Kroaten ließen sich davon jedoch nicht aus dem Konzept bringen und erzielten immerhin noch ein 3:3-Unentschieden. Doch das Timing des Corona-Testergebnisses bei Vida könnte noch fatale Folgen haben...

Nächste Artikel
previous article imagenext article image