vergrößernverkleinern
Mario Götze erzielte seinen dritten Treffer für PSV
Mario Götze erzielte seinen dritten Treffer für PSV © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

PSV Eindhoven bleibt dank eines Treffers von Mario Götze in der Ehrendivision weiter ungeschlagen. In der Nachspielzeit hat der Traditionsklub allerdings großes Glück.

Mario Götze zeigt sich in der niederländischen Ehrendivision weiter von seiner besten Seite.

Der frühere BVB-Star brachte die PSV Eindhoven mit einem schönen Lupfer in der 28. Minute beim SC Heerenveen in Führung - sein dritter Treffer in der Liga. Der Weltmeister von 2014 wurde von Cody Gakpo steil geschickt, er lupfte den Ball aus kurzer Distanz sehenswert über den heranstürzenden Torhüter Erwin Mulder. 

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Allerdings verspielte der Traditionsklub die Führung in der zweiten Hälfte noch - und stand sogar kurz vor der ersten Saisonniederlage. Götze wurde in der 78. Minute ausgewechselt, kurze Zeit später fiel das 2:1 für die Gastgeber durch Mitchel van Bergen. 

In der Nachspielzeit erzielte Joel Piroe das 2:2 - und dennoch musste die Elf von Roger Schmidt noch einmal zittern. Denzel Dumfries rettete anschließend auf der Linie mit der Hand, was der Schiedsrichter zunächst mit Roter Karte und Strafstoß ahndete. 

Nach Videobeweis nahm der Referee beide Entscheidungen aber zurück - und die Partie endete 2:2.  

Auch interessant

In der Tabelle liegt die PSV mit 24 Punkten auf Platz 3 hinter Ajax Amsterdam (27) und Vitesse Arnheim (25) zurück - allerdings bei einem Spiel weniger. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image