vergrößernverkleinern
Pulisic (r./hier gegen Honduras) traf zum Finalsieg
Pulisic (r./hier gegen Honduras) traf zum Finalsieg © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/MATTHEW STOCKMAN
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die USA sind erster Titelträger der Nations League des Kontinentalverbandes CONCACAF.

Die USA sind erster Titelträger der Nations League des Kontinentalverbandes CONCACAF. Das Team von Nationaltrainer Gregg Berhalter besiegte in Denver den alten Rivalen Mexiko nach Verlängerung mit 3:2 (2:2, 1:1). Das goldene Tor erzielte Christian Pulisic von Champions-League-Sieger FC Chelsea per Strafstoß in der 114. Minute.

Der Dortmunder Giovanni Reyna (27.) und der Ex-Schalker Weston McKennie (82.) erzielten die weiteren Treffer der Gastgeber. Mexiko ging zweimal in Führung durch Jesus Corona (2.) und Diego Lainez (79.). Für El Tri vergab der frühere Leverkusener Bundesligaprofi Andres Guardado vom Punkt die Chance zum Ausgleich (120.+4).

Meistgelesene Artikel

Zu diesem Zeitpunkt war Mexikos argentinischer Trainer Gerardo "Tata" Martino bereits des Feldes verwiesen worden, weil er einen Arm über den panamaischen Schiedsrichter John Pitti gelegt hatte, als dieser die Videoaufzeichnung des Tacklings von Carlos Salcedo überprüfte, bei dem Pulisic im Strafraum zu Fall gebracht worden war.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image