vergrößernverkleinern
Lazio's Italian forward Ciro Immobile runs after the ball during the Supercoppa Italiana final football match between Juventus and Lazio at the King Saud University Stadium in the Saudi capital Riyadh on December 22, 2019. (Photo by GIUSEPPE CACACE / AFP) (Photo by GIUSEPPE CACACE/AFP via Getty Images)
Ciro Immobile verschießt in der Coppa Italia einen Elfmeter © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lazio Rom verliert das Viertelfinale in der Coppa Italia gegen SSC Neapel. Der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Profi Ciro Immobile verschießt einen Elfer.

Lazio Rom musste sich aus der Coppa Italia verabschieden.

Das Team um den ehemaligen Dortmunder Bundesliga-Profi Ciro Immobile verlor das Pokal-Viertelfinale gegen den SSC Neapel mit 0:1. Der 29-jährige Angreifer verschoss früh einen Elfmeter - und zwar auf ganz bittere Art und Weise. Immobile rutschte aus und setzte den Ball weit über das Tor. 

Knapp zehn Minuten später sah Elseid Hysaj, der den Elfmeter durch ein Foul an Felipe Caicedo verursacht und dafür die Gelbe Karte kassiert hatte, nach einem taktischen Foul an Immobile Gelb-Rot. Nur fünf Minuten später kam es zum nächsten Platzverweis: Lucas Leiva wurde nach einem Zweikampf mit Piotr Zieliński erst mit Gelb bestraft und musste schließlich auf der Tribüne Platz nehmen, da er sich lautstark über die Entscheidung beschwerte.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für den Siegtreffer Neapels sorgte Lorenzo Insigne bereits in der zweiten Spielminute.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image