vergrößernverkleinern
LONDON, ENGLAND - FEBRUARY 27: Henrikh Mkhitaryan of Arsenal celebrates after scoring his team's second goal with Mesut Ozil of Arsenal during the Premier League match between Arsenal FC and AFC Bournemouth at Emirates Stadium on February 27, 2019 in London, United Kingdom. (Photo by Catherine Ivill/Getty Images)
Arsenal will mit einem Sieg im Pokal den Aufwärtstrend bestätigen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der vierten Runde des FA Cups ist der FC Arsenal bei Bournemouth gefordert. das Team von Coach Mikel Arteta will den Aufwärtstrend bestätigen.

Während die meisten Teams bereits am Wochenende im FA Cup ran mussten, steht das Duell zwischen AFC Bournemouth und dem FC Arsenal noch aus (FA Cup, 4. Runde: AFC Bournemouth - FC Arsenal ab 21 Uhr im SPORT1-Livesticker).

Die Pokal-Vorgeschichten der beiden Mannschaften weisen wenig Gemeinsamkeiten auf: Während Arsenal mit 13 Titeln erfolgreichstes Team in der Geschichte des FA Cups ist, haben es "The Cherries" seit 1989 lediglich einmal geschafft, in die fünfte Runde einzuziehen. 

Für das Team von Mikel Arteta bietet der Pokal die Möglichkeit, nach den bislang enttäuschenden Resultaten in der Premier League wieder Selbstvertrauen zu tanken. Die Gunners belegen in der Liga gerade einmal den zehnten Platz. Aber damit nicht genug: Noch nie hat Arsenal seit der Spielzeit 1975/76 zu diesem Zeitpunkt der Saison so wenig Punkte auf dem Konto gehabt wie in diesem Jahr. Nur in sechs von 24 Spielen wurden drei Punkte erzielt.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Arsenal im Aufwärtstrend

Dennoch ist ein Aufwärtstrend zu beobachten. Am Neujahrstag sorgte Arsenal mit einem 2:0-Sieg gegen Manchester United für ein erstes Ausrufezeichen, seither wurde kein Spiel mehr verloren

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Arteta ließ sich vor dem Duell eine Kampfansage nicht entgehen. "Wir werden in jeden Wettbewerb, an dem wir beteiligt sind, kämpfen. Ich weiß, was es für diesen Klub bedeutet, diesen Wettbewerb zu gewinnen, und wir müssen wieder gewinnen. Wir müssen wieder ganz oben stehen, sodass alle über uns reden", so der 37-Jährige.

So können Sie den FA Cup LIVE verfolgen:

Stream: DAZN
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image