44 Stationen! Reals irres Tor im Zeitraffer
teilenE-MailKommentare

Sergio Ramos von Real Madrid sieht gegen Deportivo La Coruna Gelb-Rot - und stellt damit einen unrühmlichen Rekord in der spanischen Liga ein. Er reagiert mit einem Vorschlag.

Sergio Ramos hat beim Sieg von Real Madrid bei Deportivo La Coruna einen unrühmlichen Rekord egalisiert. 

Der Real-Kapitän sah in der zweiten Minute der Nachspielzeit Gelb-Rot für einen Ellenbogencheck gegen Borja Valle. Es war sein 18. Platzverweis in der spanischen Liga.

Damit belegt der Verteidiger zusammen mit Pablo Alfaro und Xavi Aguado Platz eins. 

Ramos selbst ist mit seiner Gelb-Roten Karte ganz und gar nicht einverstanden. "Die zweite Gelbe Karte kann ich nicht nachvollziehen. Das war zu hart", sagte der 31-Jährige: "Aber ich respektiere die Entscheidung des Schiedsrichters."

Dennoch nahm er den Platzverweis zum Anlass zu einer Generalkritik am spanischen Schiedsrichterwesen und schlug vor: "In manchen Bereichen sollten wir uns mehr am englischen Fußball orientieren und häufiger das Spiel laufen lassen."

teilenE-MailKommentare