Dembele erneut on fire bei Barca-Gala
teilenE-MailKommentare

München und Barcelona - Geholt als Nachfolger von Neymar galt Ousmane Dembele beim FC Barcelona schon als Fehleinkauf. Nun trumpft der Ex-Dortmunder auf. Das hat verschiedene Gründe.

Seinem Ziel hat er nur den Rücken zugewandt, doch das ändert sich binnen weniger Sekunden.

Mit einer geschickten Körpertäuschung lässt Ousmane Dembele gut 35 Meter vor dem Tor zwei Gegenspieler der PSV Eindhoven ins Leere laufen, dann nimmt er Tempo auf und zieht knapp vor dem Sechzehner ab - wuchtig schlägt der Ball rechts unten im Kasten ein.

"Die Bisse des Moskitos sind tödlicher denn je", schreibt die Barca nahestehenden Zeitung Sport über den französischen Weltmeister. Auf der Titelseite des Blattes prangt am Freitag eine Jubelpose Dembeles - daneben die Zeile: "Besser als Neymar".

Dembele ist endlich tatsächlich angekommen. 

Zur Erinnerung: Im vergangenen Sommer war der Flügelstürmer für 105 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum FC Barcelona gekommen - verknüpft mit dem Auftrag, den zu Paris Saint-Germain abgewanderten Superstars Neymar zu ersetzen. Genau ein Jahr ist es her, da verletzte sich Dembele in einem La-Liga-Spiel gegen Getafe am Oberschenkel. Die Reha zog sich, erst nach der Winterpause kehrte er auf den Platz zurück.

Dembele treffsicherer als in der Vorsaison

Wirklich in Fahrt kam Dembele nach seiner Verletzung aber nicht. Die Spritzigkeit, die Explosivität in seinen Dribblings und der gefährliche Abschluss - alles, was ihn seinerzeit in Dortmund auszeichnete, war plötzlich weg. Am Ende seiner Debütsaison standen in 17 Liga-Einsätzen überschaubare drei Tore zu Buche. (La Liga: FC Barcelona - FC Girona am Sonntag, 20.45 Uhr im LIVETICKER)

ANZEIGE: DAZN gratis testen und La Liga live & auf Abruf erleben

Diese Marke hat Dembele in seinem zweiten Jahr bei den Katalanen schon jetzt erreicht, in den ersten vier Spielen. Hinzu kommt sein Treffer in der Königsklasse. Und sein entscheidendes Tor im Supercopa-Finale gegen den FC Sevilla. Macht insgesamt fünf Pflichtspieltreffer. Einer mehr als in der kompletten Vorsaison – und einer mehr, als sein Vorgänger Neymar aktuell bei PSG vorzuweisen hat.

Hier rettet Ter Stegen Barca den Sieg

Doch woher kommt diese Leistungsexplosion mit einem Jahr Verzögerung?

Viele Faktoren verhinderten in seinem ersten Jahr seinen Durchbruch. Zusätzlich zu seinen Verletzungsproblemen schrieb Dembele auch abseits des Platzes Negativschlagzeilen. Seine angeblichen Vorlieben für Fast Food und das Nachtleben sowie Unpünktlichkeit sorgten für Kopfschütteln. Der Ruf des hochbegabten Youngsters, der seinen Wechsel zu Barca mit einem Streik erzwungen hatte, nahm weiteren Schaden.

Dembele stellt Ernährung um

Dass sich die Stimmung in der Presse nun um 180 Grad gedreht hat, hängt auch mit Dembeles Veränderung zusammen. Einen Sinneswandel, bei dem der Klub den 21-Jährigen an die Hand genommen wird. Und Dembele eingesehen hat, dass er diese Hilfe auch annehmen muss. Wie die AS berichtet, hat er nun einen Assistenten an seiner Seite, der ihm im Alltag hilft, den Haushalt macht und auf gesunde Ernährung achtet. Nur ein Detail: Die Softdrinks wurden durch isotonische Getränke ersetzt.

Auch dass ihm der neue Sportdirektor Eric Abidal im Sommer mehrfach versicherte, Barca wolle ihn nicht verkaufen, spornte Dembele zusätzlich an. Seither blitzt seine Klasse regelmäßig auf – wie am Dienstagabend im Camp Nou.

ANZEIGE: Jetzt Fanartikel zum FC Barcelona sichern - hier geht es zum Shop

Auf der Tribüne applaudierte Dembele dabei ein ganz besonderer Gast: Abderrahim Nouri. Der Bruder von Abdelhak Nouri, der im vergangenen Jahr bei einem Testspiel von Ajax Amsterdam einen Herzstillstand erlitten hatte. Der 21-Jährige erwachte im August aus dem Koma, trug aber bleibende Hirnschäden davon.

Mit "Nouri 34" auf den Schuhen

Das Schicksal von Appie, wie Nouri von seinen früheren Teamkollegen genannt wird, bewegt viele Weggefährten. Sein ehemaliger Mannschaftskamerad Justin Kluivert trägt beim AS Rom Nouris Rückennummer 34.

Dembele, der eine Freundschaft mit Nouris Familie pflegt, läuft seit dieser Saison mit dem Schriftzug "Nouri 34" auf seinen Fußballschuhen auf. Nach dem Spiel gegen Eindhoven posierte Dembele zudem mit einem Ajax-Trikot von Nouri.

Auf dem Foto mit Abderrahim Nouri lächelte Dembele in die Kamera - nach einem Jahr zum Vergessen hat der französische Weltmeister die Freude am Fußball wiederentdeckt.

"Dembele macht sich gut und schießt wichtige Tore, aber das kommt von harter Arbeit", sagt sein Trainer Ernesto Valverde. "Er ist jetzt kontinuierlich im Team, das hilft ihm, aber er hat sich das verdient. Er ist ein Spieler, der den Gegner aus der Balance bringen kann."

So lange Dembele sein persönliches Gleichgewicht wahrt.

-----
Lesen Sie auch:

Messi-Gala! Barca startet mit Sieg

Dembele haucht Barca Leben ein

Nächste Artikel
previous article imagenext article image