Barca dreht Rückstand dank Suarez und Dembele
teilenE-MailKommentare

Ein Doppelschlag lässt Tabellenführer FC Barcelona in La Liga jubeln. Ein Eigentor und ein Elfmeter bewahren Real Madrid vor der nächsten Blamage.

Der kriselnde spanische Rekordmeister Real Madrid ist mit viel Glück in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Die Königlichen besiegten mit Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf nach zuletzt drei Niederlagen in der Liga in Folge Real Valladolid mit 2:0 (0:0) und hat nun 17 Punkte auf dem Konto.

Für Interimstrainer Santiago Solari war es nach dem Pokalsieg beim Drittligisten UD Melilla (4:0) der zweite Erfolg. Ein Eigentor von Kiko (83.) brachte die Gastgeber in Führung, Sergio Ramos sorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter (88.) für die Entscheidung. Zuletzt war Real in der Liga fünfmal in Serie ohne Sieg geblieben. Valladolid traf beim Stand von 0:0 zweimal die Latte.

Ramos mit Treuebekenntnis

Ramos zeigte sich nach dem Zittersieg erleichtert - und schwor Solari die Treue: "Wir stehen bis zum Tod hinter dem Trainer, der da ist. Jetzt heißt dieser Solari und werden mit ihm bis dorthin gehen, wo es geht. Jetzt gilt es nach und nach, Spiel für Spiel, diese Serie zu vergessen."

Pathetisch wurde Ramos auch auf die Frage, ob er die vereinzelten Pfiffe nach der torlosen ersten Hälfte gehört habe. "Ich verstehe die Fans. Ich bin Kapitän dieses Teams, das jetzt einen Schritt nach vorne machen muss. Es macht mich stolz, dass sie mir diesen Rucksack voll mit Steinen aufsetzen."

ANZEIGE: La Liga live und auf Abruf auf DAZN erleben - jetzt Probemonat sichern

Barca siegt dank später Tore

Tabellenführer FC Barcelona siegte ohne den weiter verletzt fehlenden Superstar Lionel Messi dank zweier später Treffer 3:2 (1:1) bei Rayo Vallecano. Luis Suarez (11./90.) mit einem Doppelpack sowie der ehemalige Dortmunder Ousmane Dembele (87.) trafen für Barcelona beim Abstiegskandidaten Rayo. Vallecanos Pozo (35.) und Alvaro Garcia (57.) hatten die Gastgeber zwischenzeitlich in Führung gebracht.

Vor der Partie war es zu einer Massenschlägerei von Fans beider Klubs gekommen. Die Polizei nahm über 100 Personen vorübergehend fest, es gab zudem mehrere Verletzte.

Atletico patzt vor BVB-Spiel

Reals Stadtrivale Atletico Madrid hat die Generalprobe für das Champions-League-Rückspiel gegen Borussia Dortmund am Dienstag unterdessen verpatzt. Der Europa-League-Sieger musste sich bei Kellerkind CD Leganes mit einem 1:1 (0:0) begnügen und verpasste damit den Sprung an die Tabellenspitze.

Weltmeister Antoine Griezmann (69.) brachte den spanischen Vizemeister (20 Punkte) zwar in Führung, Guido Carrillo (82.) glich aber noch aus. Gegen Dortmund will Atletico Wiedergutmachung betreiben. Im Hinspiel ging die Mannschaft von Trainer Diego Simeone beim BVB mit 0:4 unter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image