Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eine Beleidigung gegen den Schiedsrichter kommt Diego Costa teuer zu stehen: Der Angreifer von Atletico Madrid wird für viele Spiele gesperrt.

Stürmer Diego Costa von Atletico Madrid ist von der spanischen Fußball-Liga für acht Spiele gesperrt worden.

Damit ist die Saison bei noch sieben ausstehenden Spielen für den 30 Jahre alten spanischen Nationalspieler vorzeitig beendet, auch zum Auftakt der kommenden Spielzeit muss er auf der Tribüne Platz nehmen. "Das sind schlechte Nachrichten. Die normale Vorgehensweise ist, dass wir Einspruch einlegen", sagte Atletico-Präsident Enrique Cerezo.

Costa hatte bei der Niederlage (0:2) im Topspiel beim Tabellenführer FC Barcelona in der 28. Minute wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte gesehen. Nach seinem Platzverweis beschimpfte er den Unparteiischen Jesus Gil Manzano weiter. Unter anderem soll der Satz "Ich sch**** auf deine H****-Mutter" gefallen sein, Costa fasste Manzano bei seiner Tirade auch an.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Atletico hat als Tabellenzweiter bei elf Punkten Rückstand auf die Katalanen nur noch theoretische Chancen auf die Meisterschaft.

Auch Costa persönlich hat eine Seuchensaison hinter sich, bestritt aufgrund verschiedener Verletzungen nur 16 von 31 Ligaspielen. Ein weiteres wird nun nicht hinzukommen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image