vergrößernverkleinern
TOPSHOT-FBL-ESP-FRAUD-ALONSO
Xabi Alonso hat womöglich bald ein zweites Verfahren am Hals © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die spanische Staatsanwaltschaft erhebt erneut Anklage gegen Alonso. Dabei hat der Ex-Profi des FC Bayern bereits ein Steuerverfahren am Hals.

Xabi Alonso hat erneut Ärger mit der Justiz. Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat wieder Anklage gegen den ehemaligen Profi des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München wegen Steuerhinterziehung erhoben.

Das berichten mehrere spanische Medien übereinstimmend. Dem ehemaligen spanische Welt- und Europameister wird vorgeworfen, im Jahr 2013 eine Summe von rund 570.000 Euro hinterzogen zu haben. 

Derzeit läuft gegen den 37-Jährigen schon ein Steuerverfahren, das die Jahre 2010 bis 2012 betrifft.

Anzeige

Dabei geht es um eine Summe von über zwei Millionen Euro. Die Staatsanwaltschaft fordert in diesem Fall eine Haft- und eine Geldstrafe. 

Meistgelesene Artikel

Xabi Alonso wird in der kommenden Saison sein Debüt als Trainer im Profibereich feiern. Er übernimmt die zweite Mannschaft des Erstligisten Real Sociedad San Sebastian in der dritthöchsten spanischen Spielklasse.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image