vergrößernverkleinern
Der FC Andorra mit Präsident Gerard Piqué (l.) spielt künftig drittklassig
Der FC Andorra mit Präsident Gerard Piqué (l.) spielt künftig drittklassig © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Andorra bewirbt sich erfolgreich um den Platz von CF Reus in der dritten spanischen Liga. Damit sticht der Klub von Gerard Piqué vier Konkurrenten aus.

Der FC Andorra, Klub von Barcelonas Star-Verteidiger Gerard Piqué, hat den Zuschlag für den freien Startplatz in der Segunda B, der dritten spanischen Liga, erhalten. Dies gab der spanische Fußball-Verband RFEF am Montag bekannt.

Der Klub brachte 452.022 Euro auf, Andorra stach die Konkurrenz der Mitbewerber Zamora, Real Jaen, Linares Deportivo und FC Intercity aus. Der Verband hatte eine Bewerbung um den Platz in der 3. Liga ausgeschrieben.

Meistgelesene Artikel

Notwendig geworden war das ungewöhnliche Prozedere durch den erneuten Abstieg des CF Reus. Der katalanische Verein war in der vergangenen Saison wegen finanzieller Probleme von der 2. Liga in die Drittklassigkeit strafversetzt worden. Da der Verein aber eine bis 17. Juli geforderte Bürgschaft von 200.000 Euro nicht hinterlegen konnte, folgte eine weitere Versetzung in die 4. Spielklasse.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image