vergrößernverkleinern
BARCELONA, SPAIN - AUGUST 25: Antoine Griezmann of Barcelona celebrates scoring his team's first goal with teammate Sergi Roberto during the Liga match between FC Barcelona and Real Betis at Camp Nou on August 25, 2019 in Barcelona, Spain. (Photo by Alex Caparros/Getty Images)
Antoine Griezmann erzielte seine ersten beiden Pflichtspieltreffer für den FC Barcelona © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Antoine Griezmann führt den FC Barcelona mit seinen ersten beiden Toren zum ersten Saisonsieg. Joao Félix leitet den zweiten Sieg von Atlético Madrid ein.

Der FC Barcelona hat angeführt von Star-Neuzugang Antoine Griezmann einen Fehlstart in La Liga abgewendet.

Der Titelverteidiger besiegte trotz eines 0:1-Rückstands und dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang Betis Sevilla mit 5:2 (1:1). (LIVETICKER zum Nachlesen)

Zuvor gelang Atlético Madrid mit einem 1:0 (0:0) der zweite knappe Saisonsieg in Folge. Den entscheidenden Treffer markierte Vitolo (71.) nach glänzender Vorarbeit von Youngster Joao Félix. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Anzeige

Griezmann trifft doppelt für FC Barcelona

Im Camp Nou leitete Griezmann mit seinen ersten beiden Toren für die Katalanen (41., 50.) die Wende ein, nachdem Betis durch Nabil Fekir (15.) in Führung gegangen war. Carles Perez (56.) mit seinem ersten Profitor, sowie Jordi Alba (60.) und der eingewechselte Arturo Vidal (77.) sorgten anschließend für klare Verhältnisse. Loren gestaltete mit einem sehenswerten Distanztreffer (79.) das Ergebnis aus Sicht der Gäste noch etwas ansehnlicher.

Griezmann bejubelte seinen zweiten Treffer auf eigenwillige Weise: Nachdem er mit seinen Teamkollegen abgeklatscht hatte, lief er an die Eckfahne und ließ sich von einem Betreuer Glitzer-Konfetti in die Hand schütten, welches er dann vor der Fankurve in den Nachthimmel warf.

Den Barca-Spielern war von Beginn an anzusehen, dass sie die überraschende Auftaktpleite bei Athletic Bilbao (0:1) vergessen machen wollten. In den ersten zehn Minuten spielten die Gastgeber Betis regelrecht an die Wand, ohne jedoch teils traumhafte Kombinationen mit einem Treffer zu belohnen.

Fekir schockt Barca

Dann war es Nabil Fekir, der den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Der Königstransfer von Betis vollendete einen Konter mustergültig (15.). Sergio Busquets war zuvor ein folgenschwerer Fehlpass unterlaufen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Barcelona brauchte eine ganze Weile, um sich von dem Schock des Rückstands zu erholen. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs konnte sich die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde einige gute Chancen erarbeiten. Rafinha vergab noch aus kürzester Distanz, doch dann wurden die heimischen Fans erlöst.

Antoine Griezmann vollendete eine Flanke von Sergi Roberto (41.). Für den Franzosen war es das erste Pflichtspieltor für den FC Barcelona. Nach dem Seitenwechsel legte er mit einem gekonnten Schlenzer ins linke Eck sein zweites Tor des Tages nach. Durch die weiteren Treffer von Carles Perez und Jordi Alba war der Widerstand der Andalusier endgültig gebrochen.

16-Jähriger feiert Debüt für Barca

In der 78. Minute feierte der erst 16-jährige Ansu Fati sein Profidebüt für den FC Barcelona.

Meistgelesene Artikel

Der Offensivspieler, der aus der Jugendakademie La Masia stammt, ist damit der zweitjüngste Spieler in der Geschichte der Katalanen. Jünger war nur Vicente Martínez bei seinem ersten Profispiel 1941.

Joao Félix bereitet Goldenen Treffer vor

Atlético verschärfte nach einer weitgehend ereignislosen ersten Hälfte bei Leganés die Partie im zweiten Durchgang das Tempo. Nach jeweils einem Pfostentreffer war es 20 Minuten vor dem Spielende Joao Félix, der das Führungstor auf dem Fuß hatte. Nach einer Flanke nahm das 19 Jahre alte Wunderkind den Ball per Seitfallzieher aus der Luft. Die Kugel rauschte knapp über die Latte. 

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Barcelona bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Wenig später kam Atlético dann aber doch zum ersehnten Treffer, bei dem der Portugiese nun als Vorbereiter im Fokus stand. Félix spielte den Ball nach einem überragenden Dribbling in den Strafraum und fand Vitolo, der den Ball ins Tor der Gastgeber schob. Es war der erste Assist für Félix in einem Pflichtspiel für seinen neuen Klub. 

Atlético ist nach dem Auftaktsieg gegen den FC Getafe (1:0) mit der optimalen Punktausbeute gestartet. (SERVICE: Spielplan von La Liga)

Leganés findet sich nach zwei Niederlagen vorerst auf dem letzten Tabellenplatz wieder. (SERVICE: Tabelle von La Liga)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image