vergrößernverkleinern
MADRID, SPAIN - OCTOBER 05: Alvaro Vadillo of Granada CF reacts during the Liga match between Real Madrid CF and Granada CF at Estadio Santiago Bernabeu on October 05, 2019 in Madrid, Spain. (Photo by Denis Doyle/Getty Images)
Álvaro Vadillo erzielte für den FC Granada den Treffer des Tages © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Aufsteiger FC Granada erobert in Spaniens La Liga Platz 1. Das Team von Diego Martinez profitiert dabei auch von der Verlegung des Clásicos.

Aufsteiger FC Granada hat seine starke Saison fortgesetzt und die Tabellenführung in der spanischen La Liga übernommen.

Das Team von Trainer Diego Martinez besiegte am Sonntag Betis Sevilla 1:0 (0:0) und schob sich dank des Treffers von Álvaro Vadillo mit 20 Punkten am Titelverteidiger FC Barcelona (19) vorbei an die Spitze.

Clásico Barca gegen Real verlegt

Allerdings haben sowohl Barca als auch Rekordmeister Real Madrid (18) ein Spiel weniger absolviert. Der ursprünglich für Samstag angesetzte Clásico war vom Schiedsgericht des spanischen Fußballverbandes (RFEF) auf den 18. Dezember verlegt worden. Grund waren erwartete Großdemonstrationen gegen die Verurteilung katalanischer Separatisten.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Ligaverband LFP hatte daraufhin am Donnerstag angekündigt, Beschwerde gegen die Terminierung bei einem ordentlichen Gericht und vor dem spanischen Sport Council einzulegen.

Meistgelesene Artikel

Als Begründung verwies die Liga unter anderem auf die TV-Übertragung, der 18. Dezember kollidiert dabei mit dem nationalen Pokalwettbewerb. Außerdem sollen verlegte Spiele dem Reglement entsprechend am frühestmöglichen Zeitpunkt stattfinden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image