Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trotz eines Treffers von Lionel Messi muss sich der FC Barcelona bei Levante geschlagen geben. Die Katalanen stellen nach Wiederanpfiff das Fußballspielen ein.

Die Siegesserie des spanischen Meisters FC Barcelona hat ein jähes Ende gefunden.

Die Mannschaft um den deutschen Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen verlor am 12. Spieltag bei UD Levante nach einem Leistungseinbruch in der zweiten Häfte noch 1:3 (1:0). (Levante gegen Barca im Ticker zum Nachlesen)

Trotzdem sind die Katalanen weiter Tabellenführer in La Liga. (Service: TABELLE von La Liga)

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Barca kassierte drei Gegentore innerhalb von sieben Minuten. Weltfußballer Lionel Messi hatte die Gäste mit einem verwandelten Foulelfmeter (38.) zunächst in Führung geschossen, ehe der Außenseiter binnen zwei Minuten die Partie drehte. Es war Messis 500. Treffer mit seinem begnadeten linken Fuß.

Messi trifft - doch Barca blamiert sich in der 2.Hälfte

Noch vor dem Halbzeitpfiff musste Barca wechseln. Luis Suárez verletzte sich nach einem Zweikampf am rechten Knöchel. Der Verein bestätigte mittlerweile, dass der Uruguayer zunächst ausfallen wird.

DAZN gratis testen und Spaniens La Liga LIVE auf Abruf erleben | ANZEIGE

Erst glich Jose Campana (61.) aus, dann sorgten Borja Mayoral (63.) und Nemanja Radoja (68.) für die erste Barca-Pleite nach zuvor fünf Siegen in Serie.

Atlético nur Remis - Real enttäuscht im Bernabéu

Im Auswärtsspiel gegen den FC Sevilla schaffte Atlético Madrid nur ein 1:1 (1:0). Franco Vazquez (28.) und Alvaro Morata (60.) erzielten die Treffer. (Sevilla gegen Atléti im Ticker zum Nachlesen)

Real Madrid verpasste am Samstagabend dann den Sprung an die Tabellenspitze. Gegen Real Betis kamen die Königlichen nicht über ein 0:0 hinaus. (Real gegen Betis im Ticker zum Nachlesen)

Auch das Überraschungsteam aus Granada konnte die Tabellenführung nicht erobern und kassierte eine 1:2 (1:1)-Last-Minute-Niederlage gegen Real Sociedad, das durch den Erfolg nach Punkten zum Spitzenduo Barca und Real aufschließen konnte, als Dritter aber eine schlechtere Tordifferenz als die beiden Kontrahenten aufweist.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image