Endlich offiziell: Schweinsteiger wird Vater
teilentwitternE-MailKommentare

Chicago Fire kassiert im zweiten Saisonspiel erneut eine Pleite. Bastian Schweinsteiger verpasst die Partie, weil er in Chicago bei seiner schwangeren Frau bleibt.

Ist das Baby bereits im Anflug? Während sein Klub Chicago Fire in der MLS sein zweites Saisonspiel bestritt, kümmerte sich Weltmeister Bastian Schweinsteiger um seine schwangere Frau. 

Der 33-Jährige war in Chicago geblieben, weil er und die ehemalige Tennisspielerin Ana Ivanovic die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes erwarten, dessen Geburtstermin in diesem Frühjahr naht. Dies bestätigte Fire-Coach Veljko Paunovic.

Chicago kassierte ohne Schweinsteiger am Samstag auswärts gegen Minnesota United erneut eine Niederlage. Das Team aus Illinois verlor mit 1:2 (0:0). 

Die Gastgeber gingen in der 55. Minute durch Brasilianer Ibson in Führung. Chicago konterte bereits vier Minuten später durch Elliott Collier. Das Siegtor für Minnesota erzielte schließlich Sam Nicholson in der 66. Minute.

Wegen der zweiten Niederlage im zweiten Spiel in dieser Saison rangiert Chicago Fire aktuell mit null Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz in der Eastern Conference.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel