vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger spielte gegen die Earthquakes die kompletten 90 Minuten durch
Bastian Schweinsteiger brachte Chicago Fire in Führung © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Bastian Schweinsteiger bringt Chicago Fire in Führung, doch sein Schlussmann patzt gewaltig. Zlatan Ibrahimovic führt LA Galaxy per Doppelpack zum Sieg.

Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der MLS einen wichtigen Sieg verpasst. Die Mannschaft aus Illinois kam zuhause vor 14.415 Zuschauern gegen New England Revolution nur zu einem 1:1 (0:0).

Dabei hatte der Weltmeister Chicago in der 63. Minute nach schönem Doppelpass in Führung gebracht. (Ergebnisse und Spielplan der MLS)

Doch Chicagos Torhüter Richard Sanchez leistete sich einen katastrophalen Fehler, indem er einen schon fast gefangenen Ball wieder verlor. New Englands Teal Burnbury nutzte den Patzer zum Ausgleich (82.).

Durch das späte Remis verpasste es Chicago zumindest zwischenzeitlich auf einen Playoff-Platz zu springen. Schweinsteigers Team belegt in der Eastern Conference mit 18 Punkten Platz sieben. (Tabelle der MLS)

Hier zaubert "Ibrakadabra" den WM-Frust weg

Ibrahimovic mit Doppelpack

Deutlich besser lief es dagegen bei Zlatan Ibrahimovic. Der Schwede führte LA Galaxy zu einem ungefährdeten 3:0 (0:0)-Sieg gegen Real Salt Lake.

Ibrahimovic köpfte die Kalifornier nach einem Torwartpatzer in der 61. Minute in Führung und legte sechs Minuten später ebenfalls per Kopf nach. Für den Schlusspunkt sorgte schließlich Ola Kamara (76.).

Mit nun 20 Punkten belegt Los Angeles den achten Platz in der Western Conference.

teilenE-MailKommentare