vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic steht aktuell bei Los Angeles Galaxy unter Vertrag
Zlatan Ibrahimovic will nicht mehr auf Kunstrasen spielen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Zlatan Ibrahimovic verzichtet auf das Auswärtsspiel von L.A. Galaxy in Seattle. Ohne seinen Superstar kommt der MLS-Klub bei den Sounders unter die Räder.

L.A. Galaxy hat ohne seinen Superstar Zlatan Ibrahimovic eine heftige Klatsche kassiert.

Der seit drei Spielen sieglose MLS-Klub blieb auch im vierten Auftritt nacheinander erfolglos und kam bei den Seattle Sounders mit 0:5 (0:2) unter die Räder.

Nach übereinstimmenden US-Medienberichten reiste der Schwede nicht mit nach Seattle. Grund ist der dortige Kunstrasen im Stadion. Ibrahimovic und auch sein Klub haben Sorge, dass er sich dort sein operiertes Knie erneut verletzen könnte.

Bereits zuvor hatte der Stürmer seine Meinung über Kunstrasen klar mitgeteilt: "Ich denke, es ist eine Schande auf Kunstrasen zu spielen, denn Fußball wurde nicht auf Kunstrasen erfunden."

Ibrahimovic' Abneigung gegen Kunstrasen

Aus seiner Jugend in Schweden kennt der 36-Jährige Kunstrasen bestens, an seiner Abneigung gegenüber diesem Untergrund ändert dies aber wenig.

Ibrahimovic musste in dieser Saison bereits einmal auf Kunstrasen spielen. Gegen Portland spielte er allerdings nur zehn Minuten und sagte danach, dass es der schlimmste Platz war, auf dem er je gespielt hatte.

Gute Nachrichten für Ibrahimovic: LA Galaxy muss in dieser Saison nach dem Spiel gegen Seattle nur noch einmal auf Kunstrasen ran: Am 21. Oktober steht das Auswärtsspiel in Minnesota an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image